Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Wo sich der Mensch am besten erholen kann
Mehr Gesundheit Aktuelles
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
05:12 05.07.2017
Wo viel Grün ist, können sich Menschen gut erholen. Quelle: Julian Stratenschulte dpa/lnw
Anzeige
Wien

Der eine macht lieber einen Städtetrip, andere gehen in den Bergen wandern, wieder andere zieht es ans Meer - wo aber erholt sich der Geist am besten? Entscheidend für den Erholungswert einer Umgebung ist der Anteil an Natur, sagt die Umwelt-Gesundheitspsychologin Renate Cervinka.

Sie forscht unter anderem an der Medizinischen Universität Wien seit Jahrzehnten über den Einfluss der Natur auf den Menschen. Studien zeigten, dass vor allem Wasser - Meer, Flüsse, Bäche - und viel Grün wie im Wald positiv auf die Psyche wirken. "Im Wald spielt sicherlich eine Rolle, dass wir ganz in die natürliche Umgebung eingebettet sind", vermutet Cervinka. Auch im heimischen Garten hängt die Erholungswirkung übrigens davon ab, wie viele Pflanzen es im Verhältnis zu anderen Elementen wie Terrassen oder Möbeln gibt.

Der Geist kommt Cervinka zufolge in der Natur erstaunlich schnell zur Ruhe. Mittlerweile lasse sich gut belegen, dass schon ein paar Minuten in der Natur die eigene Befindlichkeit und das Selbstwertgefühl positiv beeinflussen. "Körperliche Reaktionen kommen etwas später", sagt die Expertin. Aber nach einer Weile gehen auch der Puls und Blutdruck spürbar nach unten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Operieren ohne Schmerzmittel? Undenkbar. Doch hochpotente Präparate scheinen inzwischen auch leichtfertig an Schmerzgeplagte abgegeben zu werden. Trotz der lange bekannten Suchtgefahr sind in Deutschland die verordneten Mengen zuletzt um rund ein Drittel gestiegen.

03.07.2017

Nun blüht sie wieder: Ambrosia, Schrecken vieler Allergiker, breitet sich aus - auch in Berlin. Wenn der Mensch das Unkraut nicht erkennt, kann der Hund helfen. Dafür bedarf es einer wichtigen Voraussetzung.

03.07.2017

Manche schlafen auf dem Bauch, die anderen auf dem Rücken. Die zweite Variante birgt jedoch Gefahren. Wer nicht aufpasst, riskiert unter anderem Bluthochdruck oder einen Schlaganfall.

30.06.2017
Anzeige