Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Fit & Gesund Leipzig Angstfrei auf dem Zahnarztstuhl
Mehr Gesundheit Fit & Gesund Leipzig Angstfrei auf dem Zahnarztstuhl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
07:30 06.12.2018
Zahnarzt Dr. Rasmus Sperber behandelt Angstpatienten auch unter Vollnarkose. Quelle: Sachsen Praxen

Die Mehrheit der Deutschen geht regelmäßig zum Zahnarzt. Trotzdem löst allein der Gedanke daran bei vielen Unbehagen aus, fast jeder Zweite spürt zumindest eine leichte emotionale Anspannung. Das zeigen die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Instituts der Deutschen Zahnärzte (IDZ) in Zusammenarbeit mit dem Institut für Demoskopie Allensbach aus dem Jahr 2012. Etwa zehn Prozent der Erwachsenen geben sogar an, stark ausgeprägte Ängste mit dem Zahnarztbesuch zu verbinden.

Dies führt sehr häufig dazu, dass der Zahnarztbesuch umgangen wird. „Gesundheitlich ist das ein großes Risiko mit zum Teil dramatischen Folgen“, warnt Zahnarzt Dr. Rasmus Sperber. „Wir alle schieben gern einmal vermeintliche Gründe vor, um unangenehmen Situationen aus dem Weg zu gehen. Nüchtern betrachtet, findet sich aber für alles eine Lösung“, verspricht der Experte für Zahngesundheit.

Vollnarkose verschafft Abhilfe

Das Team vom MVZ Sachsen Praxen ist versiert im Umgang mit Angstpatienten und bietet an drei Standorten in Leipzig individuelle Lösungen an. „Zu uns kommt regelmäßig ein Anästhesist, der es uns ermöglicht, jede Behandlung auch unter Vollnarkose durchzuführen. Wir nutzen diese Option, wenn andere Behandlungsmöglichkeiten gescheitert sind oder noch nicht in Frage kommen“, erklärt Dr. Rasmus Sperber. Häufig würden so „größere Baustellen“ im Mund in Angriff genommen. Von einfachen Füllungen, dem Beschleifen von Zähen für Kronen und Brücken, Extraktionen und Kieferoperationen bis hin zu Implantaten und aufwendigen Knochenaufbauten ist alles unter Vollnarkose umsetzbar. Auch für Kinder kommt sie in Frage, die Kosten werden dann in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen getragen.

Wie ist der Ablauf?

Am OP-Tag kommen die Patienten wie gewohnt in die Praxis. Die Einleitung der Narkose erfolgt im Behandlungszimmer. Hier findet auch die anschließende Behandlung statt. Nach Abschluss der Behandlung wird die Narkose ausgeleitet. „In Begleitung können Sie bereits 30 Minuten später die Praxis verlassen“, berichtet der Zahnarzt.

Eine Vollnarkose verschafft Angstpatienten zwar für den Moment der Behandlung zuverlässig Abhilfe, sollte aber keine Dauerlösung sein. Deshalb versuchen Dr. Rasmus Sperber und seine Kollegen die Patienten mit Hypnose, Lachgas oder angstabbauenden Gesprächen wieder in die routinemäßige Behandlung zurückzuführen. „Mundgesundheit ist ein wichtiger Teil eines langen und angenehmen Lebens. Deshalb wollen wir Ängsten und Phobien entgegenwirken.“

MVZ Sachsen Praxen ÜBAG GbR ­
Leipzig West:
Tschaikowskistraße 2, 04105 Leipzig Telefon: 0341 99996630
Leipzig Ost:
Konradstraße 52, 04315 Leipzig
Telefon: 0341 686569911
Leipzig Nord:
Lindenthaler Haupstraße 71, 04158 Leipzig
Telefon: 0341 46847800
www.sachsen-praxen.de

Vorm Kosmetikregal haben Kunden die Qual der Wahl: Von jedem Produkt gibt es zig Varianten in allen Preiskategorien. Mittels einer App lassen sich die Inhaltsstoffe noch vor dem Kauf checken.

05.12.2018
Fit & Gesund Leipzig Zwischen Glühwein, Gans und Gebäck - Gesund durch den Advent

Weihnachtskalorien zählen auch! So lassen sich Zucker- und Fettfallen umschiffen - damit es nach den Feiertagen nicht noch auf der Waage eine schöne Bescherung gibt...

04.12.2018
Fit & Gesund Leipzig Cholesterin und Triglyceride - So lassen sich Blutfette senken

Blutfette wie Cholesterin und Triglyceride sind im Übermaß ein gesundheitliches Risiko. Wie sich zu hohe Werte auch ohne Medikamente senken lassen, lesen Sie hier!

04.11.2018