Menü
Anmelden
Wetter heiter
25°/ 9° heiter
Mehr Gesundheit Herzzentrum Leipzig

Herzzentrum Leipzig

Eine Herzinsuffizienz ist sehr bedrohlich. Körperliche Belastungen fallen immer schwerer, die Betroffenen fühlen sich abgeschlagen und müde. Am Herzzentrum Leipzig begleiten Herzinsuffizienz-Schwestern die Patienten strukturiert in einer gesonderten, interdisziplinär verzahnten Abteilung.

12.03.2019

Das Herz von Männern und Frauen ist grundsätzlich gleich aufgebaut. Doch wer auf Erkrankungen des Herzens schaut, stellt fest: Frauenherzen schlagen anders. Zwar sind zwei Drittel der Patienten mit Herzgefäßerkrankungen in der westlichen Welt nach wie vor Männer, aber wenn Frauen erkrankt sind, sterben sie doppelt so häufig daran.

12.03.2019

In Deutschland und Europa werden häufig Kathetereingriffe durchgeführt. Fachleute vom Herzzentrum Leipzig beteiligen sich an der internationalen „Discharge“-Studie. Die Wissenschaftler wollen herausfinden, ob eine Computertomografie eine sinnvolle Alternative zu anderen Diagnoseverfahren ist.

12.03.2019

Angeborene Fehlbildungen der Herzens oder Herzrhythmusstörungen erfordern bei Kindern eine andere Herangehensweise und andere Behandlungsmethoden als bei Erwachsenen. Im vergangenen Jahr haben die Spezialisten am Herzzentrum 350 Operationen am offenen Brustkorb vorgenommen und 400 per Herzkatheter.

12.03.2019

Weitere Themen aus dem Herzzentrum Leipzig

Kardiologen und Chirurgen im Herzzentrum Leipzig behandeln Herzklappen-Erkrankungen gemeinsam. Dank der interdisziplinären Zusammensetzung des Teams erhält jeder Patient die bestmögliche Behandlung.

12.03.2019

Drei Fragen an ... Prof. Dr. Diyar Saeed. Er leitet das Herztransplantations- und Kunstherz-Programms am Herzzentrum Leipzig. Im Kurzinterview spricht er über künstliche Herzen und Herztransplantationen.

12.03.2019

In einem hochkomplexen Gebilde wie dem menschlichen Körper ist es das Kraftzentrum: das Herz. Wie so viele stark beanspruchte Dinge hat es jedoch Verschleißteile, zum Beispiel die Aortenklappe. Mit den Jahren kann sie verkalken und in ihrer Beweglichkeit so stark eingeengt sein, dass der Blutfluss massiv behindert wird.

13.04.2018

Die Ärzte des Leipziger EPU-Labors haben im Jahr 2017 im hochmodernen interventionellen Magnetresonanztomographen 35 Patienten behandelt. Gewöhnliche MRTs erlauben zwar die Diagnose von Herzrhythmusstörungen – dass die Ärzte jedoch direkt im MRT auch Katheter setzen können, ist ein großer Fortschritt.

01.03.2018

Der Ärztliche Direktor Prof. Dr. med. Gerhard Hindricks trägt am Herzzentrum Leipzig dafür Sorge, dass stets genügend Ärztinnen und Ärzte im Haus sind, die Patienten optimal versorgen können. Zudem kümmert sich auch um die medizinische Qualität in der Klinik.

01.03.2018

Am Herzzentrum Leipzig werden Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern kompetent beraten und behandelt. „Es sind besondere Patienten, bei denen man nicht im Anatomielehrbuch nachschlagen kann.“ So beschreibt Professor Ingo Dähnert, welche Herausforderungen die Behandlung von Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern (EMAH) mit sich bringt.

01.03.2018