Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Herzzentrum Leipzig Hohe Lebensqualität trotz krankem Herzen
Mehr Gesundheit Herzzentrum Leipzig Hohe Lebensqualität trotz krankem Herzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 01.03.2018
Am Herzzentrum werden Patienten professionell und umfassend behandelt. Quelle: Herzzentrum Leipzig
Anzeige

„Manche haben nur ein halbes Herz, und trotzdem sieht man ihnen das im Alltag nicht an“, erklärt der Direktor der Universitätsklinik für Kinderkardiologie am Leipziger Herzzentrum. Deshalb sei es besonders wichtig, die Geschichte des Patienten möglichst genau zu kennen – von Kindesbeinen an.

Jährlich kommen etwa 6000 Kinder mit Herzfehlern zur Welt. „Viele Operationsmethoden waren in der Vergangenheit nicht standardisiert, jeder Chirurg hat seine eigene Handschrift hinterlassen“, erklärt Professor Dähnert. „Häufig sind andere Organsysteme betroffen, und zudem wirken sich solche chronischen Erkrankungen oft psychosozial aus.“ Das heißt auch: Wer seit seiner Geburt mit Herzproblemen zu kämpfen hatte, weiß Unterstützung in Fragen der Berufswahl, der sportlichen Belastbarkeit, beim Kinderwunsch oder in der Schwangerschaft umso mehr zu schätzen.

Am Leipziger Herzzentrum sind die Kompetenzen gebündelt, um einen schnellen Zugriff auf alle Spezialdisziplinen zu ermöglichen. „Das Kernteam besteht aus gemeinsam arbeitenden Kardiologen und Kinderkardiologen, die bei Bedarf erfahrene Herzchirurgen hinzuziehen. Außerdem benötigt man rund ums Herz erfahrene Radiologen, Anästhesisten, Rhythmusspezialisten, aber oft auch Orthopäden und Lungenspezialisten“, beschreibt Dähnert. „Die Zusammenarbeit mit den Hausärzten und niedergelassenen Kardiologen am Heimatort der Patienten ist ebenfalls sehr wichtig.“ Auch wegen dieser Verzahnung zum Wohle der Patienten haben drei Fachgesellschaften den Standort Leipzig schon 2011 als überregionales EMAH-Zentrum zertifiziert. Jährlich werden hier etwa 1000 jüngere und ältere Patienten stationär und ambulant versorgt.

Das Team ist auch deswegen so interdisziplinär aufgestellt, weil die Betroffenen weder zur typischen Klientel von Kinderärzten noch zum Alltag von Erwachsenen-Kardiologen gehören. „Bereits die Untersuchung benötigt besondere Kenntnisse und Erfahrungen“, erklärt Dähnert. Ziel ist es, eine optimale Weiterversorgung der Patienten zu gewährleisten. Eine weitere Herausforderung sei, dass die Patienten mehrheitlich noch im ersten Lebensdrittel sind. „Wir wissen heute noch nicht, welche neuen Probleme im Zusammenhang mit den typischen Volkskrankheiten, wie Bluthochdruck und Diabetes oder durch die Herzerkrankung selbst, in der zweiten Lebenshälfte zu erwarten sind.“

Dennoch gilt: Durch sorgfältige Untersuchung, regelmäßige Kontrollen und rechtzeitige Behandlung können die meisten Patienten ein ganz normales Leben mit guter Lebensqualität führen. Um ihnen die Angst vor Unwägbarkeiten zu nehmen, setzen die Experten am Leipziger Herzzentrum auf Offenheit und Ehrlichkeit, so Professor Dähnert: „Das ruhige Gespräch und die individuelle Beratung zu allen erhobenen Befunden gibt den Patienten Vertrauen.“

EMAH-Sprechstunde: 0341/865-1035

In einem hochkomplexen Gebilde wie dem menschlichen Körper ist es das Kraftzentrum: das Herz. Wie so viele stark beanspruchte Dinge hat es jedoch Verschleißteile, zum Beispiel die Aortenklappe. Mit den Jahren kann sie verkalken und in ihrer Beweglichkeit so stark eingeengt sein, dass der Blutfluss massiv behindert wird.

13.04.2018

Die Ärzte des Leipziger EPU-Labors haben im Jahr 2017 im hochmodernen interventionellen Magnetresonanztomographen 35 Patienten behandelt. Gewöhnliche MRTs erlauben zwar die Diagnose von Herzrhythmusstörungen – dass die Ärzte jedoch direkt im MRT auch Katheter setzen können, ist ein großer Fortschritt.

01.03.2018

Der Ärztliche Direktor Prof. Dr. med. Gerhard Hindricks trägt am Herzzentrum Leipzig dafür Sorge, dass stets genügend Ärztinnen und Ärzte im Haus sind, die Patienten optimal versorgen können. Zudem kümmert sich auch um die medizinische Qualität in der Klinik.

01.03.2018
Anzeige