Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wellness Ein paar Minuten Sport am Tag: Was Kurzprogramme bringen
Mehr Gesundheit Wellness Ein paar Minuten Sport am Tag: Was Kurzprogramme bringen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
04:53 31.08.2016
Anzeige
Hünfeld

Es klingt zu schön, um wahr zu sein: Fünf bis zehn Minuten Sport am Tag sollen reichen, um fit zu bleiben. Kann das stimmen? Ja, sagt Christoph Raschka vom Arbeitskreis Sportmedizin des Bundes Deutscher Internisten (BDI).

Aber: "Dann muss man natürlich Vollgas geben", so Raschka. Solch ein kurzes Sportprogramm kann sinnvoll sein, wenn es sich an dem Prinzip des HIT orientiert, dem High Intensity Training.

Bei einem High Intensity Training steht nicht die Dauer des Trainings im Vordergrund, sondern die Belastung: So geht man zum Beispiel nicht für zwei Stunden joggen, sondern legt fünf- bis zehnmal einen Sprint ein - bei maximaler Herzfrequenz. Das habe den gleichen Effekt, als ob man länger, aber dafür viel langsamer läuft, erklärt Raschka. "Da sind sich die Sportwissenschaftler einig."

Ein Zirkeltraining von fünf bis zehn Minuten kann so also durchaus für eine gute Fitness sorgen - aber eben nur, wenn man in diesen Minuten alles gibt. Außerdem wichtig zu wissen: Für das komplette Sportprogramm braucht man in der Regel länger als die paar Minuten: Schließlich braucht der Körper nach den hochintensiven Intervallen zwischendurch Pausen.

Und Raschka macht auch deutlich: Wer vorhat, Gewicht zu verlieren, wird mit solch einem Programm nicht auskommen. Die kurzen Einheiten seien eher dafür gedacht, sein Fitnesslevel zu halten - oder etwas zu verbessern. Und: Weil es keine längere Aufwärmphase gebe, steige die Verletzungsgefahr, etwa bei Sprung-Übungen, betont der Sportmediziner.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwar ist Sport kein Mord. Aber immer wieder holt man sich Blessuren. Welche Verletzungen beim Training am häufigsten passieren - und was dann zu tun ist.

13.09.2016

Traubenzucker ist ein beliebtes Nahrungsergänzungsmittel - wer schnelle Konzentration braucht, greift gerne zu dem Energielieferanten. Doch was ist eigentlich dran am Mythos des konzentrationssteigernden Präparats? Die Antwort ist vielschichtig.

13.09.2016

Robben, hangeln, springen, sich dabei richtig auspowern und dreckig machen: Hindernisläufe bieten genau das und liegen im Trend. Bei allem Spaß sollten Teilnehmer aber gut trainieren, denn auf sie wartet eine echte Herausforderung.

13.09.2016
Anzeige