Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wellness Fünf Tipps für das Skifahren im Frühjahr
Mehr Gesundheit Wellness
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
05:06 22.03.2017
Wer im Frühjahr noch auf die Piste geht, braucht eine gute Kondition und gepflegtes Material. Quelle: Uwe Zucchi/ Archiv
Anzeige
Planegg

Wer im Frühjahr Ski fahren möchte, muss die speziellen Wetterbedingungen berücksichtigen: Frostige Nächte und sehr milde Tage wechseln sich ab. Das hat Auswirkungen auf die Piste. Der Deutsche Skiverband (DSV) gibt fünf wichtige Tipps:

1. Skifahrer müssen ihr Material im Frühjahr besonders gut pflegen. Der DSV empfiehlt, die Ski täglich zu schleifen und zu wachsen. Dadurch fahre es sich bei wechselhaften Schneebedingungen nicht nur besser, sondern vor allem sicherer.

2. Wer im Frühjahr Ski fährt, sollte fit sein. Denn der Schnee wird am Nachmittag sehr schnell weich. Skifahrer brauchen deshalb mehr Kraft und sollten sich gut vorbereiten und aufwärmen.

3. Auf harten Pisten fährt es sich besser. Wintersportler sollten deshalb früh morgens fahren, wenn der Schnee von der Sonne noch nicht aufgeweicht ist. Nachmittags wird die Piste meist sulziger.

4. Sonnenschutz ist im Frühling auf den Pisten besonders wichtig. Die Strahlen sind in den Bergen besonders intensiv. Der DSV rät deshalb, regelmäßig Sonnencreme zu benutzen.

5. Skifahrer sollten mehrere dünne Kleidungsschichten tragen. Die Temperaturen schwanken im Frühjahr besonders stark. Helm, Handschuhe und Skijacke sind aber immer Pflicht, erklärt der DSV.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bevor Babys mit dem Laufen anfangen, trainieren sie ihren Körper mit Krabbeln. Diese Bewegungen sind offenbar so effektiv, dass nun ein Physiotherapeut sie auch Erwachsenen empfiehlt.

17.03.2017

Wer Sport treibt, sollte dem Körper genügend Zeit zur Erholung geben. Dabei ist es sinnvoll, Aktivitäten und Ruhepausen in einen regelmäßigen Rhythmus zu bringen. Stress und Überforderung können so vermieden werden.

08.03.2017

Ist es abends mal wieder spät geworden, steht man am nächsten Tag seinen Aufgaben oft müde und antriebslos gegenüber. Doch das muss nicht sein. Ein Fitnessexperte erklärt, welche Tricks helfen.

01.03.2017
Anzeige