Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wellness Internet-Trend ASMR jetzt auch im Spa
Mehr Gesundheit Wellness
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
10:31 10.04.2018
Mit Flüsterstimme und grazilen Bewegungen sorgt die Russin Maria auf ihrem YouTube-Kanal für Entspannung. Foto: Jens Büttner
Anzeige
New York

Ein sanftes Flüstern, das Streicheln einer Bürste und ein angenehmes Kribbeln im Hinterkopf: ASMR (Autonomous Sensory Meridian Response) war dank Blogs und YouTube-Kanälen vor allem ein Internet-Phänomen.

Die Methode, mit sanften Lauten wie Rascheln oder leisem Klopfen das Gehirn zu entspannen, wird nun auch in einem Spa in New York angeboten. Die

"Whisperlodge" (Flüster-Lodge) spricht von einem persönlichen ASMR-Erlebnis, heißt es auf der Website.

Mitarbeiter rufen demnach mit Alltagsgegenständen ein Prickeln ("tingles") im Gehirn hervor. Eindeutige Antworten darauf, warum so viele Menschen auf die minimalistischen Reize anspringen, haben Neurologen, Psychologen und Schlaf-Forscher noch nicht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Gurte, ein paar Übungen, und nach einer halben Stunde ist Schluss: Wie anstrengend kann Schlingentraining sein? Sehr anstrengend, stellt sich heraus. Denn die schlingernden Gurte fordern den Muskeln permanente Anspannung ab.

10.04.2018

Ist der Vertrag mit einem Fitnessstudio erst unterschrieben, gibt es so schnell kein Zurück mehr. Denn in den meisten Fällen lässt sich die Unterschrift nicht widerrufen. Einen Ausweg ermöglicht dann nur eine Kündigung - und für die gibt es Fristen.

09.03.2018

Schokolade, Gummibärchen, Kuchen: Wer davon nascht, weiß, dass er sich dem Zuckerrausch hingibt. Aber auch in scheinbar harmlosen Lebensmitteln wie Joghurt oder Salatdressing versteckt sich oft jede Menge Zucker. Das muss nicht sein - denn Alternativen gibt es genug.

07.03.2018
Anzeige