Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wellness Wasseryoga bringt Kraft und Entspannung
Mehr Gesundheit Wellness Wasseryoga bringt Kraft und Entspannung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Wie bleibe ich gesund, wie werden ich gesund? Der LVZ-Ratgeber Gesundheit hilft weiter.
17:03 28.08.2018
Auch im Wasser kann man beim Yoga entspannen. Quelle: Prabhat Kumar Verma/ZUMA Wire
Köln

Yoga trainiert Körper und Geist. Daher sind die Übungen besonders geeignet, Stress abzubauen. Noch größer ist dieser Effekt im Wasser. Atemübungen, die für Entspannung sorgen, werden etwa durch den Wasserdruck noch einmal verstärkt.

"Es geht nicht darum, nur bestimmte Bewegungen oder Übungen zu lernen, sondern darum, sich bewegen zu lernen", sagt Prof. Ingo Froböse vom Zentrum für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln. Gemeint ist: Nur weil Yoga im Wasser stattfindet, sollte die Ursprungsidee nicht vergessen werden.

Auch beim Wasseryoga gilt es also Belastungsgrenzen zu erspüren, eine Sensibilität für den eigenen Körper zu entwickeln und dem Körper nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig abzuverlangen.

Doch nicht nur der Kopf wird frei: Muskeln entspannen sich, und der Stoffwechsel wird angeregt. Durch den Auftrieb im Wasser verliert der Körper seine Schwere, so dass der gesamte Stütz- und Bewegungsapparat entlastet wird. Der Wasserdruck stärkt weiterhin das Herz- Kreislaufsystem. Bei Bewegungsübungen erfordert der Wasserwiderstand zudem einen größeren Kraftaufwand.

Ein weiterer Vorteil des Aquayoga: Durch das Wasser wird das Verletzungsrisiko minimiert. Deshalb ist Wasseryoga gerade für Anfänger, Übergewichtige oder Menschen mit Gelenkschmerzen eine gute Alternative zu den herkömmlichen Yoga-Varianten.

Die Wassertemperatur sollte im besten Fall zwischen 32 und 35 Grad liegen. Ist das Wasser kälter, müssen die Übungen dynamischer ablaufen, damit es nicht zu kühl wird.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Laufen ohne zu schnaufen - ein ideales Credo für Ausdauersportler. Zumindest für diejenigen, die sich nicht überfordern wollen. Doch wer hoch hinaus möchte, kommt mit dieser Faustformel auf Dauer nicht weiter.

23.08.2018

Statt Kalorien zählen einfach auf die Uhr schauen: In Deutschland boomt seit einigen Jahren das sogenannte Intervallfasten. Bei dieser Abnehm-Methode geht es nicht darum, was man isst, sondern wann man isst.

17.08.2018
Wellness Mit einem Lachen ans Ziel - Wie Gesundheitswandern jung hält

Mit sogenannten Gesundheitswanderungen zielt der Deutsche Wanderverband auf Couch-Potatos und ältere Wandereinsteiger. Ein Ausflug mit rüstigen Senioren an den Rhein zeigt: Mit wenig Training und viel Spaß kann man schon viel erreichen.

15.08.2018