Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lifestyle Gucci will künftig auf Pelz verzichten
Mehr Lifestyle Gucci will künftig auf Pelz verzichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 13.10.2017
Das ist bei Gucci Vergangenheit: Ab der Sommerkollektion 2018 werde das Unternehmen keine Pelze mehr verwenden, sagte Unternehmenschef Marco Bizzari in London. Quelle: Antonio Calanni
Anzeige
Rom

Das italienische Luxusmodehaus Gucci verzichtet künftig auf Tierpelze. Ab der Sommerkollektion 2018 werde das Unternehmen keine Pelze mehr verwenden, sagte der Unternehmenschef Marco Bizzarri in London, wie Gucci mitteilte.

Während der Veranstaltung im London College of Fashion gab der Gucci-Geschäftsführer bekannt, der weltweiten Tierschutzallianz "

Fur Free Alliance" beizutreten, die sich für pelzfreie Mode einsetzt.

Die noch vorhandene Pelzkleidung des Modehauses, das zum französischen Kering-Konzern gehört, soll versteigert werden. Der Erlös komme den Tierschutzorganisationen LAV und Humane Society International zu Gute.

Im Luxus-Modesegment haben bereits Hersteller wie Armani und Hugo Boss Pelz aus ihren Kollektionen verbannt. Die Präsidentin von Humane Society International bezeichnete den Pelzverzicht von Gucci als "bahnbrechend".

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Manche Frauen mögen etwas Farbe auf ihren Fingernägeln. Großer Beliebtheit erfreut sich vor allem die Gel-Modellage. Beim Umgang mit den verschiedenen Produkten ist jedoch Vorsicht geboten - sonst kann es schnell zu Entzündungen kommen.

12.10.2017

Mit einer leicht gebräunten Haut sieht man einfach frischer aus. Im Herbst kann man dafür Bronzepuder nutzen. Wie man das richtig aufträgt, zeigt ein Make-up-Experte.

10.10.2017

Immer und überall erreichbar – Handys haben die Art und Weise der Kommunikation nachhaltig verändert. Mit dem Aufkommen der ersten Smartphones ist das mobile Internet zunehmend wichtiger geworden. Mit der starken Verbreitung von Handy und Smartphone kommen Nutzer an entsprechend gestalteten Mobilfunkverträgen nicht mehr vorbei.

05.10.2017
Anzeige