Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles "Computer Bild": Sicherheitslücken bei Fußball-Apps
Mehr Multimedia Aktuelles "Computer Bild": Sicherheitslücken bei Fußball-Apps
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:51 13.09.2016
Fußball-Fans wollen auch unterwegs über ihren Verein informiert werden. Dazu gibt es Apps. Quelle: Sebastian Kahnert (Archiv)
Anzeige
Hamburg

Einige Smartphone-Apps von Bundesliga-Clubs haben deutliche Sicherheitslücken oder sammeln unangemessen viele Daten. Analysten von

mediaTest digital haben die Apps der 18 Bundesligisten untersucht, wie die "Computer Bild" (19/2016) schreibt.

Bei Android fielen die Apps von Borussia Dortmund und VfL Wolfsburg durch, die des 1. FC Köln und Hamburger SV dazu in der iOS-Version. Beanstandet wurde, dass die Apps sensible Daten wie E-Mail-Adresse, Handydaten und Passwort unverschlüsselt übertragen. Das mache es leicht für Angreifer, da viele Nutzer für mehrere Dienste dieselbe Kombination aus E-Mail-Adresse und Passwort benutzten.

Ein Sprecher 1. FC Köln sagte am Freitag auf Anfrage, die Lücke bei Android sei bereits mit einem Update behoben worden, in der iOS-Version werde sie demnächst geschlossen. Dem Bericht zufolge wollten auch weitere Clubs ihre Apps aktualisieren.

Darüber hinaus beanstanden die Analysten, dass viele Apps unangemessen viele Daten des Nutzers sammeln - zum Beispiel eindeutige Identifikationsmerkmale des Smartphones oder Standort-Daten. Im Test unbedenklich waren nur die beiden Apps des SV Werder Bremen, die Android-App von Bayer 04 Leverkusen sowie die iOS-Apps von RB Leipzig, FC Schalke 04 und FC Ingolstadt 04.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Heutzutage braucht niemand mehr gute Fähigkeiten im Kartenlesen - zahlreiche Routenplaner bieten im Internet ihre Dienste an. Nutzer sollten jedoch vorsichtig sein, denn oft verbergen sich hinter den vermeintlich nützlichen Helfern fiese Abofallen.

09.09.2016

Nach dem neuen iPhone7 bringt Apple in den kommenden Wochen nun auch frische Betriebssysteme auf den Markt. Erst kommen die iPhone-Besitzer in den Genuss, etwas später auch die Mac-Nutzer.

13.09.2016

Jeder hat eine, manch einer mag sie gar nicht. Und wenn man sich eine neue Tastatur suchen muss, ist die Auswahl riesig. Doch wer sich vor dem Kauf die richtigen Fragen stellt, engt die Auswahl schon ein.

13.09.2016
Anzeige