Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Facebook kündigt günstigere Oculus-Brille an
Mehr Multimedia Aktuelles Facebook kündigt günstigere Oculus-Brille an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 12.10.2017
Die «Oculus Go» wird es für 168 Euro geben. Quelle: Facebook/Oculus/dpa
Anzeige
San Jose

Facebook will mit einer aggressiven Preispolitik das Geschäft mit virtueller Realität ankurbeln. Das Online-Netzwerk will Anfang kommenden Jahres eine günstigere Version seiner Oculus-VR-Brille, die ohne einen PC auskommt, für 199 Dollar (168 Euro) auf den Markt bringen.

Der Preis des Top-Modells Oculus Rift wurde dauerhaft auf 399 Dollar gesenkt. Zuletzt war das Gerät samt Steuer-Controller bereits monatelang in einer Rabattaktion für diesen Preis verkauft worden. Beim Marktstart Anfang 2016 hatte allein die Brille noch 599 Dollar gekostet.

Das Geschäft mit virtueller Realität, bei der man mit Spezialbrillen in künstliche Welten eintauchen kann, hatte sich bisher nicht so dynamisch entwickelt wie erwartet. Facebook-Chef Mark Zuckerberg setzte aber groß darauf und hatte 2014 für über zwei Milliarden Dollar den Branchenpionier Oculus gekauft. Jetzt gab er das Ziel aus, eine Milliarde Nutzer für VR-Anwendungen zu gewinnen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Hey, Google." Eigentlich aktivieren Nutzer mit solch einem Sprachbefehl den "Google Home Mini". Möglich war das auch per Knopfdruck. Doch die Funktion war fehlerhaft und das Geräte hörte mit, auch wenn das der Nutzer nicht wollte.

12.10.2017

Männer sind länger im Netz unterwegs als Frauen, junge Leute insgesamt sogar durchschnittlich viereinhalb Stunden täglich - das geht aus einer Studie hervor, die von ARD und ZDF in Auftrag gegeben wurde. Die Gewinner im Vergleich zum Vorjahr sind Netflix und Amazon.

12.10.2017

Das Problem ist bekannt: Das Smartphone ist überfordert und hat sich aufgehängt. iPhone-Nutzer müssen sich für das aktuellste Modell des Unternehmens nun an eine neue Tastenkombination gewöhnen, um einen Notstart auszulösen.

12.10.2017
Anzeige