Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Instagram testet neue "Alles gesehen"-Funktion
Mehr Multimedia Aktuelles Instagram testet neue "Alles gesehen"-Funktion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 23.05.2018
Instagram testet eine neue Funktion, damit Nutzer kein Selfie mehr verpassen. Quelle: Britta Pedersen
Anzeige
Berlin

Instagram testet eine neue Funktion. Die richtet sich an Nutzer, die keine Beiträge verpassen wollen.

Wie

"Techcrunch" berichtet, bekommen einige Nutzer des Fotonetzwerks testweise eine Mitteilung angezeigt, wenn sie alle neuen Beiträge der vergangenen 48 Stunden gesehen haben. Das soll zeitraubendes Suchen nach dem wirklich letzten neuen Selfie oder Speisenfoto in der eigenen Timeline überflüssig machen.

Ob allerdings tatsächlich alle Einträge von abonnierten Konten angezeigt wurden oder nur jene Beiträge, die vom Algorithmus ausgewählt wurden, hat Instagram bislang nicht mitgeteilt.

Instagram zeigt seit einem Update 2016 Beiträge nicht mehr rein chronologisch an, sondern lässt die Maschine die Anordnung der Beiträge entscheiden. Vor dieser Änderung konnten Nutzer einfach anhand des Zeitstempels sehen, welche Beiträge sie schon angeschaut hatten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verdammt! Ein Wasserglas ist schnell mal umgestoßen. Und genau daneben liegt das iPhone. Jetzt ist guter Rat teuer, denken viele. Ob das wirklich stimmt, haben Technik-Experten überprüft.

23.05.2018
Aktuelles Die Fußball-WM groß im Bild - Test: Gute Beamer gibt es ab 400 Euro

Public Viewing funktioniert auch privat, etwa daheim im Garten - vorausgesetzt, man nennt einen Beamer samt Leinwand sein Eigen, und die Sonne hat sich schon verabschiedet. Doch nicht jeder Projektor hat das Zeug zum Spielmacher.

23.05.2018

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt vor neuen Sicherheitslücken in Prozessoren. Verbraucher sollten sich mit Updates schützen.

22.05.2018
Anzeige