Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Jolla-OS läuft auf Feature Phones und Mini-Computer
Mehr Multimedia Aktuelles Jolla-OS läuft auf Feature Phones und Mini-Computer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:56 28.02.2018
Jollas neue Version 3 des Betriebssystems Sailfish OS läuft unter anderem auf dem Mini-Computer Gemini PDA, aber auch auf vielen anderen Androidgeräten oder Feature Phones. Quelle: Andrea Warnecke
Anzeige
Barcelona

Das finnische Software-Unternehmen Jolla hat auf dem

Mobile World Congress (26. Februar bis 1. März) eine neue Version seines mobilen Betriebssystems vorgestellt. Sailfish OS 3 kommt mit einer überarbeiteten Oberfläche, soll flinker zu Werke gehen und läuft auf mehr Geräten.

Neu hinzugekommen sind etwa Sonys Smartphone Xperia XA2, Tablets des Herstellers Inoi und der auf dem MWC vorgestellte Mini-Computer Gemini PDA. Er verfügt über eine aufschiebbare Tastatur und kann als Multi-Boot-Gerät sowohl mit Android als auch mit Linux oder eben

Sailfish OS genutzt werden.

Sogar auf aktuellen LTE-Feature-Phones wie dem neuen Nokia 3310 kann Sailfisch 3 den Angaben nach laufen - selbst wenn diese keinen Touchscreen haben. Die Steuerung funktioniert dann über die Tasten. Da es zu den Besonderheiten des alternativen Betriebssystem gehört, auch Android-Apps installieren zu können, lässt sich auf diesem Wege beispielsweise auch Whatsapp aufs Feature Phone bringen und nutzen. Sailfish 3 soll im dritten Quartal 2018 verfügbar sein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es gibt Themen, denen entkommt man nicht: Vernetzte Autos, Häuser und Geräte gehören dazu. Oder der nächste Mobilfunkstandard 5G. Alles nur heiße Luft? Mitnichten. Die wachsende Vernetzung und 5G hängen sogar zusammen. Und es geht um deutlich mehr als nur Bandbreite.

27.02.2018

Muss Google jeden Treffer beim Suchergebnis vorab auf Rechtmäßigkeit checken? Nein, sagt der Bundesgerichtshof. Denn das würde eine Suchmaschine ja komplett lahmlegen. Das Gericht bricht mit seinem Urteil erneut eine Lanze für das freie Internet.

27.02.2018

Sprachassistenten sind in Mode. Bald will auch Telekom seinen eigenen auf den Markt bringen. Mit ihm sollen die Verbraucher nicht nur den TV-Dienst Entertain steuern können.

27.02.2018
Anzeige