Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Mobilfunktarife von Freenet und Congstar mit LTE-Optionen
Mehr Multimedia Aktuelles Mobilfunktarife von Freenet und Congstar mit LTE-Optionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 07.03.2018
Neben Congstar, wollen auch Mobilcom-Debitel und Klarmobil mit LTE-optionen für eine bessere Netzabdeckung sorgen. Quelle: Rolf Vennenbernd
Anzeige
Göttingen

Mehr Geschwindigkeit im günstigen Mobilfunksegment: Wie "Teltarif.de" berichtet, soll neben den Freenet-Marken wie Mobilcom-Debitel und Klarmobil auch die Telekom-Tochter Congstar künftig eine LTE-Option anbieten.

Damit wären Kunden deutlich schneller im mobilen Internet unterwegs und würden von einer besseren Netzabdeckung profitieren. Bislang ist in der Mehrzahl der günstigeren Tarife eine Datenübertragung bis maximal 42 Megabit pro Sekunde via UMTS die Spitze. Der LTE-Netzzugang soll laut

"Teltarif.de" nicht automatisch für alle Kunden freigeschaltet werden, sondern eine zusätzlich buchbare Option sein.

Bei Congstar erhalten die LTE-Option etwa Prepaid-Kunden im D-Netz. Der Preis für schnelleren Verbindungsaufbau und höhere Geschwindigkeiten bei der Datenübertragung von bis zu 50 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) soll bei fünf Euro im Monat liegen. Das hat die Telekom-Tochter mitgeteilt. Die Option ist monatlich kündbar.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für eine monatliche Abogebühr von 9,99 Euro können Spotify-Nutzer alle Songs jederzeit unterbrechungsfrei hören. Doch wer für dieses Angebot kein Geld ausgeben möchte, greift lieber auf eine modifizierte Versionen zurück. Dagegen will der Musikdienst nun vorgehen.

07.03.2018

Funkmäuse erleichtern die Arbeit am Computer ungemein. Dabei muss beim Kauf nicht einmal viel Geld investiert werden, um ein zufriedenstellendes Gerät zu erhalten. Zu diesem Ergebnis kommt ein Test der "Computerbild".

06.03.2018

Wir buchen Flugtickets online, buchen Tische im Restaurant mit dem Smartphone oder überweisen Geld auf andere Konten. Alles ziemlich einfach. Aber wenn es um staatliche Dienstleistungen geht, stößt die digitale Einfachheit schnell an Grenzen.

06.03.2018
Anzeige