Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Mozilla entwickelt reinen Virtual-Reality-Browser
Mehr Multimedia Aktuelles Mozilla entwickelt reinen Virtual-Reality-Browser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:18 10.04.2018
Mozilla beschäftigt sich momentan mit der Entwicklung eines neuen Virtual-Reality-Browsers. Quelle: Andrej Sokolow
Anzeige
Berlin

Die Mozilla-Stiftung entwickelt einen plattformübergreifenden Browser für virtuelle Realität (VR). Der im Sommer 2018 erwartete Firefox Reality soll mit einer großen Bandbreite an VR- und AR-Geräten kompatibel sein, wie der Entwickler mitteilt.

Der Reality-Browser steht schon in frühen

Entwicklerversionen bereit - etwa für die HTC Vice Focus oder die Samsung Gear VR.

Mozilla bietet bereits das digitale Werkzeug WebVR Assets an, mit dem sich Virtual-Reality-Inhalte einfach auf Webseiten veröffentlichen lassen.

Voraussetzungen sind, dass die VR-Inhalte mit der Entwicklungs- und Laufzeitumgebung Unity erstellt wurden, dass eine passende VR-Brille vorhanden ist und die Inhalte in einem WebVR-fähigen Browser wie dem Firefox geöffnet werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

High Dynamic Range (HDR) soll dafür sorgen, dass die Bilder auf dem TV-Schirm effektvoller und zugleich natürlicher wirken. Doch die neue Technik hat ihre Tücken. Beim TV-Kauf lohnt also ein wenig Recherche. Denn HDR gibt es in mehreren Ausführungen.

10.04.2018
Aktuelles Bewusst handeln statt löschen - Wie Nutzer ihr Facebook-Profil abschotten

Der Datenskandal bei Facebook hat viele Nutzer aufgeschreckt. Doch statt mit Aktionismus sollten sie eher mit Bedacht reagieren und ihr Profil absichern. Dazu bietet das Netzwerk einige Möglichkeiten - die jedoch längst nicht jeder Nutzer kennt.

10.04.2018

Flatrates gibt es fürs Telefonieren und Surfen - und sind in Handyverträgen mittlerweile üblich. Aber wie wird eine Flatrate eigentlich abgerechnet, und was gilt es dabei zu beachten?

05.04.2018
Anzeige