Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Neue Version von Little Snitch veröffentlicht
Mehr Multimedia Aktuelles Neue Version von Little Snitch veröffentlicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:16 13.07.2017
Im Netzwerkmonitor stellt Little Snitch die Verbindungen auf einer Karte dar. Quelle: Objective Development/dpa
Anzeige
Berlin

Little Snitch hält Programme auf dem Mac davon ab, unerwünschte Kontakte zu anderen Servern aufzunehmen. Bei jedem Netzwerkzugriff fragt das im Hintergrund agierende Programm, ob Nutzer eine Datenübertragung wirklich wünschen.

In der

vierten Version des Wächterprogramms gibt es nun ein frisches Design, im Netzwerkmonitor werden Verbindungen auf einer Karte dargestellt und lassen sich besser filtern. Nutzer können außerdem Blockregeln leichter einstellen und anpassen.

Eine Einzelplatzlizenz des Privatsphärenschutzes kostet 45 Euro, die Familienlizenz für bis zu fünf Computer 89 Euro.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das ist etwas für Menschen, die ihren Fernseher im Wohnzimmer verstecken wollen: Wenn das neue TV-Gerät von Samsung nicht in Betrieb ist, verwandelt es sich zu einem Kunstwerk und ist von anderen Bildern an der Wand kaum zu unterscheiden.

12.07.2017

Der koreanische Elektronikunternehmen LG hat sein nächstes Smartphone-Modell angekündigt: Das Q6 zeichnet sich vor allem durch einen außergewöhnlichen Display und eine spezielle Kamera aus.

12.07.2017

Fragen und Antworten zu allen möglichen Themen: Das bietet die US-Plattform Quora. Auch der Star des G20-Gipfels, der kanadische Premierminister Justin Trudeau, ist dort aktiv. Nun gibt es einen deutschsprachigen Ableger.

11.07.2017
Anzeige