Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Schnüffel-Check für Android-Apps
Mehr Multimedia Aktuelles Schnüffel-Check für Android-Apps
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:55 12.02.2019
Mit der App «Exodus Privacy» können Nutzer sehen, welche Werbenetzwerke und Tracker auf dem eigenen Android-Gerät unterwegs sind. Quelle: Robert Günther
Berlin

Apps können für Smartphone-Nutzer im Handumdrehen zum Datenschutzproblem werden - und das oftmals völlig unbemerkt. Denn in vielen Apps stecken Schnüffel-Module, sogenannten Tracker, die die Nutzung der jeweiligen Apps, oft aber auch des ganzen Smartphones verfolgen.

So lassen sich teils Profile mit Vorlieben, Einkaufsgewohnheiten oder sogar Bewegungsmustern des Nutzers erstellen, die zum Beispiel für personalisierte Werbung eingesetzt werden.

Welche Werbenetzwerke und Tracker auf dem eigenen Gerät unterwegs sind, können Android-Nutzer etwa mit der App

"Exodus Privacy" herausfinden. Die Anwendung listet zudem auf, welche Berechtigungen die Apps beanspruchen. Die französischen Entwickler bieten zudem eine

Webseiten-Abfrage für alle Play-Store-Apps. So kann man sich schon über Anwendungen informieren, bevor man sie installiert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Überraschende Postsendung: In letzter Zeit erhalten einige Verbraucher Pakete mit Waren, die sie nie bestellt haben. Was ist in solch einem Fall zu tun? Muss man das Paket zurückschicken?

11.02.2019

Automatisierte Meinungsmache in sozialen Netzwerken ist ein kontrovers diskutiertes Thema. Hinweise darauf, dass Programmierer von Social Bots tatsächlich Diskussionen beeinflussen und Meinungen manipulieren können, liefert eine neue Studie.

11.02.2019

Für mehr Datenschutz: Googles Browser Chrome macht jetzt darauf aufmerksam, wenn man bei einer Online-Anmeldung gehackte Nutzernamen und Passwörter eingibt. Für die Funktion ist jedoch eine Erweiterung notwendig.

08.02.2019