Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Spotify geht gegen Nutzung modifizierter Android-Apps vor
Mehr Multimedia Aktuelles Spotify geht gegen Nutzung modifizierter Android-Apps vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:56 07.03.2018
Wer Spotify nutzen möchte, muss dafür künftig die offizielle App installieren. Quelle: Daniel Bockwoldt
Anzeige
Berlin

Der Musikstreaming-Anbieter Spotify geht einem Bericht zufolge gegen die Nutzung modifizierter Versionen seiner Smartphone-Apps für Android vor.

Wie der

Blog 9to5google.com berichtet, blockiert das Unternehmen mehr und mehr Spotify-Apps, die nicht aus dem offiziellen Google Play Store heruntergeladen wurden. Damit soll vor allem gegen die unbezahlte Nutzung kostenpflichtiger Inhalte vorgegangen werden.

Betroffene Nutzerkonten werden demnach nicht gelöscht, sondern nur gesperrt. Nutzer, die auf die offizielle App umsteigen, können den Dienst dann wieder - gegen Abo-Zahlung - nutzen. Aktuell kosten die Premiumfunktionen von Spotify branchenübliche 9,99 Euro im Monat.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Funkmäuse erleichtern die Arbeit am Computer ungemein. Dabei muss beim Kauf nicht einmal viel Geld investiert werden, um ein zufriedenstellendes Gerät zu erhalten. Zu diesem Ergebnis kommt ein Test der "Computerbild".

06.03.2018

Wir buchen Flugtickets online, buchen Tische im Restaurant mit dem Smartphone oder überweisen Geld auf andere Konten. Alles ziemlich einfach. Aber wenn es um staatliche Dienstleistungen geht, stößt die digitale Einfachheit schnell an Grenzen.

06.03.2018

Viele günstige Android-Smartphones kommen bereits mit Malware in den Handel. Verantwortlich dafür sind die Hersteller. Anlieferungen externer Software-Entwickler werden oft nicht ausreichend geprüft.

06.03.2018
Anzeige