Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Vertrauen in soziale Netzwerke sinkt
Mehr Multimedia Aktuelles Vertrauen in soziale Netzwerke sinkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 25.10.2018
Der Umfrage zufolge haben Soziale Netzwerke an Vertrauen bei deutschen Internetnutzern verloren. Quelle: Yui Mok
Berlin

Was machen Facebook, Instagram und Co. mit persönlichen Daten? Die meisten Internetnutzer in Deutschland sind skeptisch, wie aus einer Umfrage von Bitkom Research hervorgeht.

90 Prozent vertrauen sozialen Netzwerken "überhaupt nicht" oder "weniger stark", wenn es um den Umgang mit persönlichen Daten geht - das sind mehr als im Vorjahr (2017: 85 Prozent). Vor allem Facebook steht für seinen Umgang mit Nutzerdaten immer wieder massiv in der Kritik.

Auch bei Online-Diensten der öffentlichen Verwaltung sank das Vertrauen. Nur knapp drei von zehn Befragten (29 Prozent) vertrauen Behörden hier "stark" oder "sehr stark", 2017 waren das 33 Prozent. Zulegen konnten etwa E-Mail-Anbieter (54 Prozent) und Netzprovider (51 Prozent).

Wenn es um die Sicherheit persönlicher Daten im Internet im Allgemeinen geht, glaubt nur knapp ein Viertel (23 Prozent), dass die Daten "sehr sicher" oder "sicher" sind. Im Fünf-Jahres-Vergleich ist das aber der höchste Wert: 2014 gaben das nur 13 Prozent an.

Im Auftrag des Branchenverbandes

Bitkom wurden mehr als 1000 Internetnutzer ab 14 Jahren telefonisch befragt. Die Umfrage ist den Angaben nach repräsentativ.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mozilla will seinen integrierten Newsreader abschaffen und künftig als Erweiterungen anbieten. Für Nutzer stehen weiter viele kostenlose RSS-Add-ons zur Verfügung.

25.10.2018

Apple hat vor Jahren bereits mit bunten iPhone-Modellen versucht, den Kunden auch preiswertere Smartphones zur Auswahl zu stellen. Doch damals mussten sich die Käufer mit der Technologie der vergangenen Saison zufriedengeben. Beim neuen iPhone XR ist das anders.

25.10.2018

Ein Foto entsteht heutzutage quasi von selbst. Mit Smartphone und Digitalkameras sind in wenigen Sekunden zahllose Bilder geknipst - und auch wieder im Nu vergessen. Wer länger etwas vom Bild haben möchte, fertigt Abzüge an. Wie geht das noch gleich?

25.10.2018