Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Mehr Multimedia Aktuelles Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 20.10.2017
Viele Musikstreaming-Nutzer lesen nicht die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Quelle: Monique Wüstenhagen/dpa-tmn
Anzeige
Berlin

Fast jeder dritte Nutzer von Video- und Musikstreaming-Diensten in Deutschland (30 Prozent) kennt seine Rechte bei Problemen mit dem Anbieter nicht. Das hat eine Untersuchung der Initiative Marktwächter digitale Welt der Verbraucherzentralen ergeben.

Bei technischen Problemen, dünnem Angebotskatalog oder Vertragsstreitigkeiten hätten Kunden entsprechend schlechte Erfolgsaussichten.

Das hat vor allem zwei Gründe: Einerseits empfindet ein Großteil der Befragten (82 Prozent) die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) schlicht als zu kompliziert und grundsätzlich zu lang. Die meisten (87 Prozent) würden sich eine knappe Zusammenfassung der wichtigsten Informationen wünschen.

Andererseits ist aber offenbar auch die Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit den Nutzungs- und Geschäftsbedingungen nicht sonderlich ausgeprägt. Drei Viertel der Befragten gehen davon aus, dass die AGB professionell auftretender Anbieter juristisch einwandfrei sind. Ein knappes Drittel (30 Prozent) akzeptieren AGB einfach ungelesen. Je jünger die Nutzer dabei sind, desto eher wird "akzeptieren" angeklickt. Bei den 14- bis 29-Jährigen ist es sogar fast jeder Zweite (45 Prozent).

Insgesamt nutzen der Untersuchung zufolge knapp neun von zehn Internetnutzern (89 Prozent) mehr oder minder regelmäßig Streamingdienste. Der Anteil der zahlenden Nutzer liegt beim Videostreaming bei rund 58 Prozent, beim Musikstreaming zahlt ein knappes Drittel der Nutzer (32 Prozent). An der Umfrage haben 2000 Internetnutzer im Dezember 2016 teilgenommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

iPhone-Nutzern kann es passieren, dass die App-Icons nicht mehr auf dem Display auftauchen. Das heißt aber nicht, dass die Programme tatsächlich entfernt wurden. Ein einfacher Trick bringt sie wieder zum Vorschein.

20.10.2017

Mit ein wenig Tuning holt man mehr aus dem Heimkino heraus. Rund um Fernseher, Beamer & Co gibt es viele Möglichkeiten, damit im Wohnzimmer das Bild noch besser aussieht und die Filmmusik noch beeindruckender klingt.

20.10.2017

Technik-Freunde haben Grund zur Freude. Lenovo hat ihre Mixed-Reality-Brille auf den Markt gebracht, die das Eintauchen in virtuelle Welten ermöglicht. Xlayers bietet eine neue, leistungsstarke Powerbank an und auch für Hundebesitzer gibt es ein nützliches Gadget.

19.10.2017
Anzeige