Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Computer-Tipp Farbtemperatur für Bildschirmanzeige einstellen
Mehr Multimedia Computer-Tipp Farbtemperatur für Bildschirmanzeige einstellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 11.05.2018
Wer regelmäßig am Computer arbeitet, sollte stets die richtige Bildschirmeinstellung gewählt haben, um seine Augen zu schützen. Quelle: Lukas Schulze
Anzeige
München

Die richtige Farbtemperatur des Bildschirms sorgt für weniger müde Augen beim Arbeiten. Als ideal gilt eine Farbtemperatur von 6500 Kelvin, berichtet das "PC Magazin" (Ausgabe 6/2016).

So eingestellt, erscheint die Anzeige bei normalem Tageslicht am natürlichsten. In den Bildschirmeinstellungen der meisten Displays lässt sich die Farbtemperatur auch händisch anpassen - etwa wenn es im Raum besonders warmes oder besonders kaltes Licht gibt. Verringert man die Farbtemperatur, wird dem Bild mehr rotes Licht beigemischt, dann wirkt es optisch wärmer. Bei einer höheren Farbtemperatur überwiegen die eher kalt wahrgenommenen Blauanteile.

Die Einstellungen finden sich im Menü der Bildschirmoptionen häufig unter Begriffen wie "Bildeinstellungen" oder "Farben". Einige Bildschirme ermöglichen auch individuelle Einstellungen der Farbanteile von Rot, Grün oder Blau.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viel zu gutgläubig lassen manche PC-Nutzer ihren Windows-Rechner unbeaufsichtigt stehen. Mit einem einfachen Trick sperren sie das Gerät gegen unberechtigte Zugriffe, etwa von Kollegen.

10.05.2018

Viele Smartphonenutzer tippen Nachrichten in den verschiedensten Sprachen. Dem Google Keyboard können unter Android mehrere Sprachen hinzugefügt werden. Mit einem Tipp auf die Leertaste lässt sich dann die Sprache und die zugehörige Autokorrektur wechseln.

03.05.2018

Der Internet-Fotodienst Flickr wurde verkauft. Die Firma geht von Yahoo an den neuen Eigentümer SmugMug über. Wer seine Daten nicht auf den neuen Betreiber übertragen möchte, sichert sie am besten bis zum 25. Mai.

30.04.2018
Anzeige