Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Computer-Tipp In Google-Suche leichter an frühere Ergebnisse kommen
Mehr Multimedia Computer-Tipp In Google-Suche leichter an frühere Ergebnisse kommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 27.09.2018
Eine neue Google-Funktion ermöglicht es, frühere Suchergebnisse schneller wiederzufinden. Quelle: Lukas Schulze
Mountain View

Mit neuen Funktionen in der Suche will Google Nutzern unter anderem den Zugriff auf vergangene Suchfragen erleichtern. Wie der Konzern in einem Blogeintrag mitteilte, sehen Nutzer nach dem Start der Suche, ob sie schon einmal nach dem Begriff gesucht haben und welche Seiten sie angeklickt haben.

Google nennt das Aktivitätskärtchen. Es soll den Angaben zufolge nur angezeigt werden, wenn es nützlich ist. Nutzer können die Anzeige des Kärtchens auch zeitweise oder komplett deaktivieren.

Nützliche Ergebnisse können Nutzer außerdem in sogenannten Sammlungen speichern. Bilder, Websites oder Artikel können vom Aktivitätskärtchen direkt zu so einer Sammlung hinzugefügt werden. Google schlägt dazu auch weitere Seiten vor, die auf den bereits gespeicherten oder auf früher gesuchten Inhalten basieren.

Eine weitere neue Funktion sind auch Vorschläge zu Unterthemen. Sucht ein Nutzer etwa nach der Hunderasse Mops, werden direkt weitere Suchbegriffe dazu angezeigt wie berühmte Mops-Namen, Videos oder Gesundheit.

Die Funktionen sollen noch im Laufe des Jahres für die Nutzer freigeschaltet werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf Android-Geräte können unbemerkt Spionage-Apps gelangen. Um sie aufzuspüren, prüfen Nutzer am besten ihre Sicherheitseinstellungen. Hier sind verdächtige Anwendungen zu finden, die Administratorenrechte einfordern.

27.09.2018

Der Speicherplatz im Notebook ist knapp - mehr muss her? Das geht mit einer externen USB-Festplatte. Oder klein und unauffällig per SD-Karte, wenn das Gerät einen Speicherkarten-Steckplatz hat. Das ist aber nicht ohne Risiko.

21.09.2018

Das iPhone mit dem Rechner verbinden, und schon lassen sich Fotos herunterladen. Doch manchmal funktioniert das nicht. Das kann daran liegen, dass eine Einstellung abgestellt ist.

20.09.2018