Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Computer-Tipp Speicherverwaltung hilft beim Mac-Aufräumen
Mehr Multimedia Computer-Tipp Speicherverwaltung hilft beim Mac-Aufräumen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:24 12.04.2018
Ist die Festplatte des Mac mal wieder zugemüllt? Dann sollten Nutzer diesen Computer-Tipp unbedingt lesen. Quelle: Andrea Warnecke
Anzeige
Berlin

Die Festplatte des Mac ist voll, aber wo die ganzen Speicherfresser liegen, weiß man nicht so recht? Hilfe gibt es vom Dienstprogramm "Speicher verwalten". Es lässt sich über einen Rechtsklick auf das Festplattensymbol auf dem Schreibtisch aufrufen.

In der folgenden Auflistung werden dann die verschiedenen Dateitypen und ihre Größe angezeigt. Per Klick in die Kategorien kommt man zu den Dateien selbst und kann sie bei Bedarf löschen.

Außerdem haben Nutzer über das Dienstprogramm die Möglichkeit, Dateien in Apples iCloud auszulagern, eine automatische Löschung des Papierkorbs einzurichten oder über die Funktion "Chaos reduzieren" Dokumente auf verzichtbare oder doppelte Einträge zu durchsuchen.

Ist das Festplattensymbol auf dem Desktop nicht zu sehen, öffnet man den Finder und klickt in der Menüleiste auf "Finder" und "Einstellungen". Im folgenden Fenster wird bei "Festplatten" ein Häkchen gesetzt und das Symbol erscheint. Alternativ kann die Speicherverwaltung auch über einen Klick auf den Apfel und "Über diesen Mac" aufgerufen werden. Sie findet sich hier im Reiter "Festplatten".

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Betriebssystem Windows gibt eine Warnmeldung heraus, wenn der zur Verfügung stehende Speicherplatz zur Neige geht. Ist dies der Fall, sollte dringend eine Datenträgerbereinigung durchgeführt werden. Andernfalls verfallen etwa wichtige Updates.

11.04.2018

Die Registrierung aufräumen und die Festplatte defragmentieren: Mit solchen Aktionen wurden früher Windows-Systeme etwas beschleunigt. Auf modernen Rechnern muss man heute allerdings zu anderen Maßnahmen ergreifen - und wirklich viel herausholen kann man dabei nicht.

10.04.2018

Wenn man dem eigenen Windows-10-PC nicht mehr traut, weil etwa eine Schadsoftware sich eingeschlichen hat, kann man Daten über eine virtuelle Tastatur eingegeben. Aber wo findet man diese Funktion?

05.04.2018
Anzeige