Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Computer-Tipp Sprache für einzelne Programme festlegen
Mehr Multimedia Computer-Tipp Sprache für einzelne Programme festlegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 23.10.2017
Deutsch statt Englisch? Nutzer können in Windows 10 eine andere Sprache einstellen. Quelle: dpa-infocom
Anzeige
Meerbusch

Normalerweise nutzt Microsoft Windows für alle Anwendungen dieselbe Sprache. Welche das ist, wird beim Einrichten festgelegt. Wer mehrere Sprachen spricht und bestimmte Programme in einer anderen als der Standardsprache zur Eingabe von Texten nutzen will, kann das einstellen.

Wenn die Umschaltung von Sprachen pro einzelne App in Windows aktiviert wird, merkt sich das System, welche Eingabesprache für das jeweilige Programm genutzt werden soll. Zur Einrichtung muss Windows 10 über "Einstellungen" und dort "Zeit und Sprache" eine weitere Sprache hinzugefügt und Windows neu gestartet werden.

Dann in der klassischen Systemsteuerung den Bereich "Zeit", "Sprache und Region" öffnen und dort die Rubrik "Sprache" aufrufen. Nachdem links auf "Erweiterte Einstellungen" geklickt wurde, den Haken bei "Zulassen, dass für jedes App-Fenster eine andere Eingabemethode festgelegt werden kann" setzen. Fertig.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Google stellt nützliche Online-Tools zum Erstellen und Bearbeiten von Dokumenten zur Verfügung. Wer seine Dokumente auch offline nutzen möchte, kann das - bei entsprechender Vorbereitung.

16.10.2017

Tag für Tag muss man sich viele Zahlen merken. Schön, wenn dann immerhin die PIN des Smartphones gleich bleibt. Doch mit einer neuen SIM-Karte gibt es oft auch einen neuen Code. Er lässt sich jedoch leicht ändern.

05.10.2017

Der Blick aufs Display wirft Fragen auf: Warum nur steht ein blauer Punkt vor den Apps? Das hat eine einfache Erklärung. Nervt der Hinweis, können Nutzer ihn löschen.

28.09.2017
Anzeige