Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Computer-Tipp USB-Sticks: Probleme beim Erkennen
Mehr Multimedia Computer-Tipp USB-Sticks: Probleme beim Erkennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:11 13.09.2016
Anzeige
Meerbusch

USB-Sticks sind praktisch, wenn man Daten zwischen verschiedenen Geräten austauschen möchte. Dumm nur, wenn man so einen USB-Stick an ein Gerät stöpselt, der Stick aber nicht erkannt wird.

Häufige Ursache: Wie Festplatten lassen sich auch USB-Sticks mit unterschiedlichen Dateisystemen formatieren. Jedes Betriebssystem bietet unterschiedliche Dateisysteme an. Leider kommt nicht jedes Gerät mit allen Dateiformaten klar.

Wenn das der Fall ist, kann man das auf dem USB-Stick verwendete Dateisystem umstellen. Dazu kopiert man zuerst alle Daten vom Stick auf den Desktop. Anschließend im Windows Explorer mit der rechten Maustaste auf den Stick klicken und die Funktion "Formatieren" auswählen (Windows) oder das Volume über das Disk Utility formatieren (Mac). Hier "exFAT" als System auswählen. Abschließend die Daten vom Desktop wieder zurück auf den Stick verschieben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf Wunsch zeigt der Windows-Explorer nicht nur die aktuell verfügbaren Tabs, sondern auch die darin enthaltenen Optionen an. Dies lässt sich auf einfachem Weg einstellen.

13.09.2016

Unter Windows lassen sich mit dem Movie Maker einzelne Clips zu einem Video zusammenschneiden. Mit einem Trick lässt sich auch die Lautstärke der Clips kontrollieren und aufeinander abstimmen.

17.08.2016

Word-Dokumente können einen erheblichen Dateiumfang annehmen. Das kann zum Beispiel an eingebetteten Bildern liegen. Mit einem Trick lassen sich diese verkleinern - und damit auch das Dateivolumen.

15.08.2016
Anzeige