Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Mietrecht Ameisen in der Wohnung: Meist kein Grund für Mietminderung
Mehr Recht Mietrecht Ameisen in der Wohnung: Meist kein Grund für Mietminderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:46 14.09.2016
Eine Ameisenplage in der Wohnung sind kein Grund für eine Mietminderung. Quelle: Ulrich Perrey
Anzeige
Berlin

Treten Ameisen in der Wohnung auf, mag das für die betroffenen Mieter lästig sein. Zu einer Mietminderung berechtigt dies jedoch meistens nicht. Darauf weist der Vermieterverband Haus & Grund Deutschland hin.

Eine Mietminderung kommt nur dann in Betracht, wenn Ameisen in größerer Zahl auftreten und hierdurch die Möglichkeit zur Nutzung der Wohnung erheblich eingeschränkt wird. Zudem darf der Mieter den Ameisenbefall nicht selbst verschuldet haben.

Muss der Vermieter die Ameisenplage beseitigen, hat er die Kosten hierfür selber zu tragen. Nur wenn eine Ungezieferbekämpfung regelmäßig erfolgen muss, können die Kosten dafür über die Betriebskostenabrechnungen auf die Mieter umgelegt werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Betriebskosten-Abrechnungen können falsch sein. Mieter sollten deshalb auf der Hut sein und das Papier prüfen. Wer nicht rechtzeitig reklamiert, hat Pech gehabt.

14.09.2016

Graffiti spaltet die Geschmäcker. Schön oder nicht schön: An Hauswänden haben sie nichts zu suchen. Und wenn doch: Kann man bei Graffiti dann eigentlich eine Mietminderung verlangen?

14.09.2016

Wird ein Mietshaus modernisiert, kann das für die Mieter eine große Belastung sein. In einigen Fällen können Betroffene ihre Duldung wegen unzumutbarer Härte verweigern.

14.09.2016
Anzeige