Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Verbraucherrecht Was sind rechtliche Voraussetzungen für eine Ehescheidung?
Mehr Recht Verbraucherrecht Was sind rechtliche Voraussetzungen für eine Ehescheidung?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:44 24.10.2017
Wenn die Ehe nicht mehr funktioniert, ist eine Scheidung oft unumgänglich. Quelle: Patrick Pleul/dpa
Anzeige

Um eine Ehe lösen zu können, muss sie gescheitert und nicht zu erwarten sein, dass sie wiederhergestellt werden kann, sagt das Gesetz. Das wird angenommen, wenn beide Ehepartner die Scheidung beantragen und davor bereits ein Jahr getrennt gelebt haben.

Kann ich getrennt und dennoch unter einem Dach leben?

„Das Getrenntleben muss nicht in verschiedenen Haushalten geschehen. Es genügt, dass innerhalb der gemeinsamen Wohnung jeder Partner einen eigenen räumlichen Bereich nutzt und in dem Sinne dann kein gemeinsames Leben mehr stattfindet.“ erklärt Christoph Lattreuter.

Ist also der Scheidungswille einvernehmlich und das Trennungsjahr absolviert, geht die Scheidung schnell vonstatten. „Dann fragt das Gericht nicht nach Schuld oder Gründen. Die Verhandlung ist oft nach wenigen Minuten beendet.“, kennt es der Jurist. „Der Konsens ist bei Scheidungen der beste Weg, um diese schnell hinter sich zu bringen.“ 

Was passiert, wenn nur einer die Scheidung möchte?

Anders verhält es sich, wenn nur ein Ehepartner die Trennung möchte. Hier muss der Scheidungswillige die Zerrüttung der Ehe beweisen. „Das kann den Trennungszeitraum unter Umständen auf drei Jahre ausdehnen.“ Als Zeichen der Zerrüttung gelten beispielsweise dauerhafte Lieblosigkeit des Partners, die Vernachlässigung des Haushaltes und der Kinder oder Trunksucht. Auch fortgesetzter Ehebruch ist ein solches Zeichen. Die Frage, wer die Schuld an der Zerrüttung trägt, spielt vorrangig keine Rolle.“ sagt Lattreuter.

Muss das Trennungsjahr immer eingehalten werden?

In Ausnahmen ist eine Scheidung auch vor Ablauf des Trennungsjahres möglich.

„Leben die Ehegatten noch nicht ein Jahr getrennt, so kann die Ehe geschieden werden, wenn die Fortsetzung der Ehe für den Antragsteller aus Gründen, die in der Persönlichkeit des Ehegatten liegen, eine unzumutbare Härte darstellen würde.“, bezieht sich Lattreuter auf das BGB, fügt aber hinzu: „Im Grunde sprechen die Gerichte nur von unzumutbarer Härte, wenn es wiederholt tätliche Angriffe des Partners gab. Und die müssen bewiesen werden.“  

Übrigens: Auch für eventuelle Versöhnungen hält das Gesetz Regelungen parat. Sollten sich die Ehepartner während der eigentlichen Trennungsphase wieder versöhnen und mehr als drei Monate zusammensein, beginnt die Trennungszeit von Neuem.

Vier Sterne neben einem Hotelnamen erwecken mit großer Wahrscheinlichkeit bei Reisenden den Eindruck, dass es sich um eine gehobene Unterkunft handelt. Hat das Hotel aber gar keine Sterne von einem Verband erworben, dann ist diese Werbemaßnahme unzulässig.

03.10.2017

Die Bundestagswahl steht kurz bevor. Viele Parteien, viele Meinungen und - viele Wahlplakate. Manchmal sind die Motive und Slogans schwer zu ertragen. Einfach verändern oder entfernen was da stört? Christoph Lattreuter, Justiziar der WKR Germany LLP erläutert die Rechtsfolgen.

22.09.2017

Darf ein Urlaubstag am Strand Geld kosten? Viele Strandbäder an Nord- und Ostsee verlangen von Tagesgästen Eintrittsgeld. Ein Grundsatzurteil kippt nun solche Gebühren in einer Gemeinde - andere könnten folgen.

14.09.2017
Anzeige