Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Kinderhospiz Bärenherz mit mehr Platz für kleine Patienten und Familien
Mehr Schlingel & Familie Aktuelles Kinderhospiz Bärenherz mit mehr Platz für kleine Patienten und Familien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 05.11.2018
Wolf-Dietrich Freiherr Speck von Sternburg, Gabriele Tiefensee, Karsten Schütze, Hubertus von Erffa, Jörg Matheis und Ulrike Herkner (von rechts) präsentieren den symbolischen Schlüssel. Quelle: André Kempner

Die Nachfrage nach einer liebevollen und qualifizierten Begleitung, nach Entlastung und Trost für Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern durch das Kinderhospiz Bärenherz sei stetig gewachsen, das machte am Standort im Kees‘schen Park die bauliche Erweiterung dringend nötig, erläuterte Hubertus von Erffa, Vorsitzender des Fördervereins.

Die Idee der Aufstockung begleitete Bärenherz bereits seit 2014. Die Kosten von etwa 700 000 Euro habe der Förderverein nur dank zahlreicher Spenden stemmen können.

Mehr Platz für Familien

Rund 350 Quadratmeter seien hinzugekommen. Vor der Erweiterung wurden mit zehn Kinderzimmern und fünf Elternwohnungen insgesamt 320 Aufenthalte pro Jahr sichergestellt. Künftig können durch die Vergrößerung des zentralen Wohnbereichs der Kinder im Erdgeschoss sowie zusätzlichen Zimmern für die Angehörigen mit Geschwisterkindern noch mehr Familien betreut werden. Die Anzahl der Aufenthalte wird deutlich erhöht.

Ein neuer, ganz besonders gestalteter Raum der Stille gibt Familien die Möglichkeit, in Ruhe Abschied von den verstorbenen Kindern zu nehmen.

Mehr Platz für Therapien, Fortbildungen und Trauergruppen sowie eine den neuen Kapazitäten folgende Vergrößerung des Bürobereichs runden den Anbau ab.

„Es gibt nur wenige Einrichtungen, deren Einladungen ich ohne Zögern annehme“, sagte Barbara Klepsch (CDU), Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, in ihrer Ansprache. Das Kinderhospiz, dass sie vor zwei Jahren schon besucht habe, gehöre dazu. „Hospizarbeit verdient unseren großen Respekt“, sagte die Ministerin. „Sie ist eine große Herausforderung für die Mitarbeiter, für die Ärzte, Schwestern und Pfleger oder Sozialpädagogen.“ Sie bedankte sich auch bei allen ehrenamtlichen Helfern.

Familien mit ihren Sorgen nicht allein

Das Engagement der Bärenherz-Familie zu unterstützen, sei ihm und der Stadt eine Herzensangelegenheit, unterstrich auch Oberbürgermeister Karsten Schütze (SPD). „Ich bin sehr froh, dass sich das Kinderhospiz vor zehn Jahren im Kees’schen Park angesiedelt hat.“

Während der Bauphase war der Verein mit seinem Büro ins Internat der Rudolf-Hildebrand-Schule umgezogen. Ein besonderer Dank Schützes ging an den Seepark Auenhain, der für eine Interimsphase von drei Monaten mit viel Baulärm und Dreck Räumlichkeiten bei sich für Eltern und Kinder zur Verfügung gestellt hatte.

Von Erffa präsentierte zwei symbolische Schlüssel aus Holz, einen größeren mit vielen Unterschriften aller Gäste, die vor zehn Jahren zur Eröffnung gekommen waren, sowie einen kleineren für den neuen Anbau. „Wir sind sehr stolz auf die Gemeinschaft, die für Bärenherz eng zusammensteht und da anpackt, wo Bedarf ist. Durch die Zuwendung unserer Mitmenschen spüren wir ganz deutlich, dass die Familien mit ihren Sorgen nicht alleine stehen“, betonte er.

Von Gislinde Redepenning

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der November ist da! Jetzt ist Zeit für Herbstgefühle. Auch im Schlingel geht es um Gefühle - genauer gesagt um die kindliche Sexualität, kuscheln und Doktorspiele. Außerdem stellen wir die Sportart Bogenschießen vor und geben Veranstaltungstipps. Hier lesen Sie, was drinsteckt.

01.11.2018

Der Zoo Leipzig startet mit den Entdeckertagen Tiere bei Nacht in die Wintersaison. Am 3. und 4. November haben die Zoolotsen und Tierpfleger ein spannendes Programm rund um die dämmerungs- und nachtaktiven Tiere erarbeitet und geben Auskunft über die Schlafgewohnheiten der Zoobewohner.

01.11.2018

Am 11. November, dem Martinstag, findet traditionell der große Schlingel-Laternenumzug statt, bei dem Hunderte Kinder mit ihren Laternen durch die Gegend ziehen und die Straßen in ein besonders schönes Licht tauchen. Alle Infos gibt es hier!

11.11.2018