Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Für Kinder „Gönndsch misch zorubbn!“ - Warum Dialekte eine Sprache bereichern
Mehr Schlingel & Familie Für Kinder „Gönndsch misch zorubbn!“ - Warum Dialekte eine Sprache bereichern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:23 14.09.2018
In den verschiedenen Regionen Deutschlands werden verschiedene Dialekte gesprochen. Quelle: Christiane Kunze

"Babba, hier schdehd ‚ägyptisch‘ was issn das?" – "Egibbdisch? Nu ganz efach, das isse Disch zum gibben."

Wenn ihr Sachsen seid, dann habt ihr diesen Witz sofort verstanden. Wenn nicht, ist das für euch eine seltsame Ansammlung von Buch­staben, oder?

Vielleicht habt habt ihr schon festgestellt, dass Menschen aus verschiedenen Regionen verschiedene Dialekte sprechen. Als Dialekt bezeichnet man verschiedene Arten (Varietäten) einer Sprache, zum Beispiel Fränkisch, Sächsisch, Plattdeutsch oder Bayrisch.

Dialekte werden nur in bestimmten Regionen gesprochen, und sie sind keine eigenständige Sprache. Sie haben zum Beispiel keine offiziell geregelte Grammatik oder Rechtschreibung.

Witzekiste:

Heute schon gelacht? 

Hier sind einige Witze in verschiedenen Dialekten. Wir sind gespannt, ob ihr sie versteht.

"Kinder, ihr wisst’s ja gar ned, wia ­guad’s eich geht", erklärt die Lehrerin den Drittklässlern. "Stellt’s eich vor, bei jedem ­Schnauferer, den i mach, stirbt a Mensch!" Drauf der Maxl: "Probiern S‘ es hoid amoi mit Zähnputzn!"
(Bayrisch)

"Weeßte, Elli, wenn ick mir morjens schön rasiert habe, fühle ick mir jlech um ­zwanzig Jahre jünger." Sie: "Kannste dir nich mal abends rasieren?"
(Berlinerisch)

In einer Schul­klasse herrscht ein ­Mordsradau. Der ­Rektor eilt herbei, packt sich den ­größten Schreihals und nimmt ihn mit in seine Klasse. Sofort wird es still im Raum. Nach einer Weile klopft es an der Tür, ein Schuljunge reckt seinen Kopf in die Klasse und fragt den Rektor: "Tschuldigung, Här Tirekter, ävver künne mer villeich unse Lehrer zeröck han?"
(Kölsch)

"Wat hebbt wi doch för en plietsche Dochter", freut sik de Mudder, as se dat Tüügnis süht. "Jo", antert de Vadder, ­"ehren Verstand hett se von mi." "Stimmt", seggt de ­Mudder, "ik heff mienen noch."
(Plattdeutsch)

Zwei sächsische Polizisten halten einen englischen Autofahrer an. Sagt der eine Polizist zu dem anderen: "Baul, schraib ma uff: Dor Mann hat soi Lenkrad uff dor falschen Seide." Darauf der Engländer: "What do you want from me?" Der Polizist zu dem anderen: "Baul, schraib uff: Dor Mann red wirres Zeusch." Der Polizist geht ums Auto des ­Engländers herum und sieht den ­Aufkleber mit "GB". Darauf hin der Polizist ganz aufgeregt zum anderen: "Baul, streisch olles, dor Mann ist von dor Griminal Bolizei."
(Sächsisch)

Wenn ihr ein Gedicht auf Sächsisch übersetzt schreiben müsstet, würde wahrscheinlich jeder von euch auf eine andere Art die Wörter zusammenbasteln.

Dialekte haben viel mit dem Hören und dem Klang zu tun. Sie haben ihr eigenes System, und das funktioniert sehr gut.

Das Wort Dialekt stammt ursprünglich aus dem Griechischen und be­deutet "Gespräch und Redensweise von Gruppen".

Dialekt-Memo

Ihr wisst doch bestimmt alle, wie man Memory spielt, oder? Hier haben wir für euch eine lustige Variante des Spieleklassikers - ein Dialekt-Memo.

Hier könnt ihr euch das Dialekt-Memo als PDF herunterladen:

memo_dialekte (117,8 kB)

Schneidet die Karten aus, dreht sie um und findet die Paare. Welche Sprechblasen gehören zusammen? Eine Sprechblase zeigt den Dialekt, die andere die Mundart. An den Farben seht ihr, ob ihr richtig liegt!

Wir wünschen viel Spaß beim Spielen!

Heute zählt man innerhalb Deutschlands 16 größere Dialektverbände. Die Menschen auf dem Land sprechen häufiger Dialekt als in der Stadt.

Aber Dialekt zu sprechen, hat nichts mit Schlau- oder Dumm-Sein zu tun. Im Gegenteil, Dialekte sind eng verbunden mit Identität und Heimat, und viele empfinden es als Bereicherung, beides zu können: Hochdeutsch und ihren Dialekt.

Dialekte spiegeln so ein bisschen den Landstrich wieder, aus dem man kommt. Und natürlich machen sich die verschiedenen Dialekt­sprecher gern übereinander lustig. Das machen sie übrigens in ­anderen Ländern auch. Engländer lieben es, sich über den Dialekt der Schotten lustig zu machen. Franzosen aus dem Süden lachen über Franzosen aus dem Norden.

Von Annika Ross

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Spaghetti, Makkaroni oder Spirelli, mit Tomatensoße oder einfach pur: Alle lieben Nudeln! Aber wer hat die Nudel eigentlich erfunden? Wie viel essen wir davon jedes Jahr? Und was ist eigentlich die Einzahl von Spaghetti? 15 interessante, spannende und lustige Fakten über die Nudel.

10.09.2018

Im Juli noch spielte Nationalstürmer Timo Werner für das deutsche Team bei der Weltmeisterschaft in Russland. Ab die­sem Wochenende steht wieder der Alltag in der Bundesliga mit Rasenballsport (RB) Leipzig auf dem Plan. Schülerreporter Henri Bothe (7) hat den Spieler gesprochen.

24.08.2018

Die strahlende Sonne - sie trägt viele Geheimnisse in sich. Vor wenigen Tagen ist eine Raumsonde von den USA aus ins Weltall gestartet. Ihre Aufgabe: Sie soll den Wissenschaftlern helfen, einige Rätsel rund um die Sonne zu lösen.

17.08.2018