Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Für Kinder Stutenkerl oder Weckmann: So gelingt das Hefegebäck zum Martinstag
Mehr Schlingel & Familie Für Kinder Stutenkerl oder Weckmann: So gelingt das Hefegebäck zum Martinstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 09.11.2018
Typisches Gebäck zum Martinstag: Ein Hefeteigmann ungebacken und gebacken. Quelle: Micha L. Rieser / Wikicommons

Zuerst kommt die Vorbereitung. Dafür werden die folgenden Zutaten bereitgestellt:

  • 200ml + 2 EL Milch
  • 100g Butter
  • 500g Weizenmehl
  • 1 Pk. Trockenhefe
  • 60g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei
  • 1 Ei (getrennt)
  • ein paar Rosinen (eventuell vorher für 30 Minuten in Apfelsaft einweichen)

Jetzt geht es los!

Zunächst wird die Milch in einem Topf auf dem Herd leicht erwärmt und die Butter darin zerlassen.

Nun in einer Schüssel das Mehl mit der Trockenhefe und dem Salz vermischen.

Anschließend den Zucker, den Vanillezucker, ein Ei sowie die Milch-Butter-Mischung mit einem Mixer mit Knethaken kurz erst auf niedrigster Stufe, dann etwa fünf Minuten auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten.

Dann darf der Teig für mindestens 30 Minuten an einem warmen Ort gehen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. 

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Jetzt kommt die Handarbeit: Auf der Arbeitsfläche wird der Teig noch einmal kurz durchgeknetet.

Nun den Teig in sechs gleiche Portionen teilen und die Männchen (oder auch andere Figuren) formen und mit Rosinen verzieren.

Anschließend das Eigelb mit der Milch verschlagen und die Männchen damit bestreichen.

Die Figuren nun nochmals an einem warmen Ort etwa 20 Minuten gehen lassen.

Jetzt kommt das Blech in den Ofen, wo die Männchen etwa 18 Minuten gebacken werden, bis sie goldbraun sind.

Nach der Backzeit sollten die Stutenkerle auf einem Kuchgitter auskühlen.

Viel Spaß beim Backen und guten Appetit!

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 11. November werden unsere Straßen in besonders schönes Licht getaucht. Tausende von euch Kindern ziehen dann mit ihren Laternen durch die Gegend und feiern den Martinstag. Den Tag zu Ehren des römischen Soldaten, der in bitterer Kälte ritterlich seinen Umhang mit einem Bettler teilte und ihn damit vor dem Tod bewahrte.

09.11.2018

Besonders spannend ist es, wenn sich Sportler bei Wettkämpfen messen, z.B. einer Leichathletik Weltmeisterschaft. Dabei stellen die Frauen und Männer immer wieder Rekorde auf. Wir schauen, wer die Besten in den Disziplinen sind und wann sie einen Rekord aufgestellt haben.

06.11.2018

Eine Laterne hat nichts mit mit Halloween zu tun? Doch, hat sie wohl! Laternen gehören quasi zum Ursprung von Halloween. Der Brauch Kürbisse auszuhöhlen und sie zu einer Laterne zu machen, hat einen sehr guten Grund und eine noch bessere Geschichte.

29.10.2018