Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Für Kinder Von hilflos bis selbstständig – Nachwuchs in der Tierwelt
Mehr Schlingel & Familie Für Kinder Von hilflos bis selbstständig – Nachwuchs in der Tierwelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 15.03.2019
Nachwuchs in der Tierwelt - die Babys werden in Nesthocker, Nestflüchter und Traglinge unterschieden. Quelle: pixabay.com

Manche Tierkinder brauchen noch für einige Zeit nachdem sie auf die Welt gekommen sind, die Hilfe ihrer Mutter. Andere hingegen können sich schon direkt nach der Geburt um sich selbst kümmern.

Daher werden die Tiere in Nesthocker, Nestflüchter und Traglinge eingeteilt.

Wir erklären die Unterschiede.

Nesthocker

Nesthocker sind Jungtiere, die meistens blind und unbehaart oder ohne Federn zur Welt kommen. Ihre Sinnesorgane sind noch nicht fertig ausgebildet. Sie sind völlig hilflos und daher vollständig von ihren Eltern abhängig.

Die Tierbabys hocken so lange im Nest (oder in Höhlen, Bauten und anderen Verstecken), bis ihre Entwicklung abgeschlossen ist und sie das „Nest“ verlassen.

Singvogelküken, Mäuse, Kaninchen, Füchse, Hunde oder Katzen sind Nesthocker.

Zoos und Tiergärten in Leipzig und der Region

Zoo Leipzig
Pfaffendorfer Str. 29, 04105 Leipzig

Zoo Halle
Reilstr. 57, 06114 Halle

Zoo Dresden
Tiergartenstr. 1, 01219 Dresden

Inselzoo Altenburg
Teichpromenade 31, 04600 Altenburg

Tiergarten Delitzsch
Rosental 60, 04509 Delitzsch

Tierpark Eilenburg
Stadtpark 3, 04838 Eilenburg

Haustierfarm Leipzig
Koburger Str. 12, 04277 Leipzig

Wildpark Leipzig
Koburger Str. 12a, 04277 Leipzig

Nestflüchter

Nestflüchter kommen mit Fell oder Federn zur Welt. Sie können bereits sehen, hören und laufen und verlassen unmittelbar nach der Geburt oder dem Schlüpfen das Nest. Das ist wichtig, falls ein Feind kommt und die Tierbabys mit ihren Eltern flüchten müssen.

Oft können sich diese Jungtiere schon selbst ernähren.

Pferde, Enten, Hasen, Hühnervögel, Elefanten, Ziegen, Rehe oder Delfine sowie die meisten Reptilien gehören zu den Nestflüchtern.

Traglinge

Traglinge werden unterschieden in passive (Koala oder Känguru) und aktive (Menschenaffe oder Ameisenbär).

Passive Traglinge kommen nackt, taub und blind auf die Welt. Sie krabbeln in den Beutel der Mutter und bleiben dort, bis sie fertig entwickelt sind. 

Aktive Traglinge haben äußerlich die Reife eines Nestflüchters, können sich aber nicht selber fortbewegen, weshalb sie sich am Fell der Mutter festhalten und von ihr getragen werden.

Willkommen im Leben: Diese süßen Tierbabys haben in den vergangenen Wochen und Monaten in den Zoos und Tiergärten in Leipzig und der Region das Licht der Welt erblickt.

Die Wiesen sind schon jetzt voll von weiß, gelb, rosa oder lila blühenden Blumen. Wenn ihr Krokusse, Schneeglöckchen und Narzissen seht, dann wisst ihr: Der Frühling ist nicht mehr weit.

11.03.2019

Ari Fiedler (16) aus Leipzig ist amtierender Deutscher Jugendmeister im Zaubern und gilt in der Szene als großes Talent. Dabei hat der Schüler erst vor rund zweieinhalb Jahren mit der Zauberei angefangen. Seitdem besteht sein Leben eigentlich nur noch aus Karten, denn die sind sein Spezialgebiet.

01.03.2019

Rollerfahren war gestern. Heute sprechen die Profis von Tailwhip, Barspin und Fakie. Scooter-Crack Hannes erklärt, was den Trendsport ausmacht, wo man am besten in Leipzig fahren kann und warum bremsen mit der Bremse ein Anfängerfehler ist.

04.04.2019