Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Für Kinder Weltrekorde in der Leichtathletik – Das sind die besten Frauen und Männer
Mehr Schlingel & Familie Für Kinder Weltrekorde in der Leichtathletik – Das sind die besten Frauen und Männer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:25 06.11.2018

Ihr Kinder mögt es, euch zu bewegen. In der Schule lernt ihr bestimmte Sportarten kennen. Dazu zählen die Sportarten, die ihr zum Beispiel mit dem Ball ausführt – wie Fußball oder Handball.

Dann gibt es da noch die sogenannte Leichtathletik. Ihr wisst schon, da müsst ihr laufen, springen und werfen.

Die Leichtathletik ist eine der ältesten Sportarten, die man kennt. Schon im Altertum gab es Wettläufe und es wurden Speere und Diskus­ Scheiben geworfen. Die Leichtathletik wird in verschiedene Arten unterteilt, die nennt man Disziplinen. Dazu gehören eben Laufen, Springen, Werfen und der Mehrkampf. Bei letzterem machen die Sportler verschiedene Wurf­, Sprung­ und Laufwettbewerbe nacheinander und sammeln dabei Punkte.

Und was macht ihr beim Sport gerne? Klar, euch mit euren Freunden messen, wer die Bessere oder der Bessere ist. Dazu sagt man Wettbewerb.

Und die Erwachsenen machen das im Sport natürlich auch. Dafür gibt es ver schiedene Möglichkeiten sich zu messen, einmal mit Leuten aus der eigenen Heimat, das sind die Deutschen Meisterschaften oder mit welchen aus ganz Europa, das sind die Europameisterschaften oder mit Menschen aus der ganzen Welt, das sind die Weltmeisterschaften.

In diesem Jahr fanden zum Beispiel die Europameisterschaften der Leichtathletik in Berlin statt.

Die nächsten Leichtathletik­-Weltmeisterschaften sollen vom 28. September bis zum 6. Oktober 2019 in Doha ausgetragen werden. Das ist die Hauptstadt von Katar, einem Wüstenstaat an der Ostküste der arabischen Halbinsel. Eure Eltern können euch mal zeigen, wo er sich genau befindet!

Wir blicken der WM, das ist die Abkürzung für Weltmeisterschaft, mal voraus und schauen, wer die besten Frauen und Männer in den Disziplinen eigentlich sind und wann diese einen Rekord aufgestellt haben – sprich die schnellste Zeit gelaufen sind, am weitesten geworfen haben oder am weitesten gesprungen sind. Da werdet ihr staunen!

100-Meter-Sprint

In der Schule müsst ihr anfangs 60 Meter ganz schnell laufen. Wenn ihr älter seid, dann 100 Meter. Die Erwachsenen messen sich im Schnelllauf, auch Sprint genannt, auf 100, 200 und 400 Metern.

Das sind die Besten der Welt:

Wer?

Usain Bolt

Nationalität:

Jamaika

Wann aufgestellt:

16. August 2009

Wo:

Berlin

Zeit:

9,58 Sekunden

Wer?

Florence  Griffith­-Joyner

Nationalität:

USA

Wann aufgestellt:

16. Juli 1988

Wo:

Indianapolis (USA)

Zeit:

10,49 Sekunden

  
1500­-Meter­-Lauf

Am Anfang sollt ihr drei Minuten durchlaufen. Das ist ganz schön lange, stimmts? Dabei ist es noch egal, wie viele Meter ihr dabei zurücklegt. Später werdet ihr als  lange Strecke, also im sogenannten Ausdauerlauf, in der Schule 1000 Meter laufen. Die Erwachsenen messen sich auf Strecken zwischen 800 und 10 000 Metern.

Das sind die Besten der Welt:

Wer:

Hicham El Guerrouj

Nationalität:

Marokko

Wann:

14. Juli 1998

Wo:

Rom (Italien)

Zeit:

3:26,00 Minuten

Wer:

Genzebe Dibaba

Nationalität:

Äthiopien

Wann aufgestellt:

17. Juli 2015

Wo:

Monaco

Zeit:

3:50,07 Minuten

 
Hochsprung

Beim Hochsprung müsst ihr über eine Latte springen. Dann landet ihr auf dicken Matten, damit ihr euch nicht weh tut. Die Latte liegt am Anfang weiter unten und wird immer ein Stück höher gelegt. Ihr habt drei Versuche.

Das sind die Besten der Welt:

Wer:

Javier Sotomayor

Nationalität:

Kuba

Wann aufgestellt:

27. Juli 1993

Wo:

Salamanca (Spanien)

Höhe:

2,45 Meter

Wer:

Stefka Kostadinowa

Nationalität:

Bulgarien

Wann aufgestellt:

30. August 1987

Wo:

Rom (Italien)

Höhe:

2,09 Meter

 
Weitsprung

Die Sandgrube in der  Schule habt ihr sicher schon aufprobiert. Ihr lauft ganz schnell an, müsst an einem bestimmten Punkt dolle abspringen, fliegt dann kurz durch die Luft und landet im Sand.

Das sind die Besten der Welt:

Wer:

Mike Powell

Nationalität:

USA

Wann aufgestellt: 

30. August 1991

Wo:

Tokio (Japan)

Weite:

8,95 Meter

Wer:

Galina Tschistjakowa

Nationalität:

Russland

Wann aufgestellt:

30. August 1991

Wo:

Leningrad (Russland)

Weite:

7,52 Meter

 
Kugelstoßen

Zu der Disziplin „Wurf“ gehören das Kugelstoßen, Diskuswerfen, Hammerwerfen und Speerwerfen. Während ihr am Anfang in der Schule einen Ball ganz weit werfen müsst, zählt später das Stoßen einer Metallkugel zu  euren Aufgaben. Dabei stoßt ihr die schwere Kugel durch schnelles Strecken des Arms von eurer Schulter ab nach vorne.

Das sind die Besten der Welt:

Wer:

Randy Barnes

Nationalität:

USA

Wann aufgestellt:

20. Mai 1990

Wo:

Los Angeles (USA)

Weite:

23,12 Meter

Wer:

Natalja Lissowskaja

Nationalität:

Russland

Wann aufgestellt:

7. Juni 1987

Wo:

Moskau (Russland)

Weite:

22,63 Meter

     
Von Nannette Hoffmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Laterne hat nichts mit mit Halloween zu tun? Doch, hat sie wohl! Laternen gehören quasi zum Ursprung von Halloween. Der Brauch Kürbisse auszuhöhlen und sie zu einer Laterne zu machen, hat einen sehr guten Grund und eine noch bessere Geschichte.

29.10.2018

Was gefällt Kindern an ihrer Heimatstadt Leipzig? Und was nicht? Das hat der Schlingel die Teilnehmer beim Kinderkongress gefragt. Der fand Anfang Oktober im Werk 2 statt. Einen Tag lang haben sich die Teilnehmer darüber unterhalten und diskutiert, wie sie sich das Leben in der Stadt wünschen und wo sie mehr mitreden möchten.

19.10.2018

Wer wissen möchte, wo er herkommt, betreibt Ahnenforschung – eine spannende Angelegenheit! Hier findet ihr Anlaufstellen für die Suche nach den eigenen Wurzeln und eine Bastelvorlage für einen Stammbaum, mit dem ihr eure Familiengeschichte dokumentieren könnt.

12.10.2018