Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Kiez-Serie: Die Leipziger Stadtteile für Familien Zwergenhäuschen, Schatzkisten, Enten-Gucken: Tipps für Familien in Schleußig
Mehr Schlingel & Familie Tipps & Themen Kiez-Serie: Die Leipziger Stadtteile für Familien Zwergenhäuschen, Schatzkisten, Enten-Gucken: Tipps für Familien in Schleußig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:48 02.10.2018
Im Bioeisladen Tonis sitzt man bei gutem Wetter auf dem Freisitz direkt an der Könneritzstraße, lässt sich eine Kugel Bio-Schoko oder Mango-Ingwer schmecken und beobachtet das Kieztreiben. Quelle: Christian Modla

Schleußig ist als einziger Stadtteil Leipzigs fast vollkommen von Wasser umgeben und nur über Brücken erreichbar. Hinter der Sachsenbrücke im Clara-Zetkin-Park in Richtung Südwesten gibt es auf dem AOK-Spielplatz viel Abwechslung für kleine und größere Kinder. Direkt nebenan liegt das Gelände des BSV AOK mit einer sehr gepflegten Minigolfanlage.

Der AOK-Spielplatz ist vor ein paar Jahren saniert worden und bietet für kleinere wie größere Kinder viel Abwechslung. Quelle: Nadine Marquardt

Geschenkideen zur Geburt oder zum Geburtstag

Am Ende des Clara-Zetkin-Parks beginnt die Könneritzstraße, gleich am Anfang befindet sich der kleine Laden Hilde Brandt. Hier gibt es Spielsachen für Kinder, Bücher und Schreibwaren. Ideal, um Geschenke zur Geburt oder für einen Kindergeburtstag zu kaufen. Aber Achtung: Das eigene Kind wieder aus dem Laden zu kriegen, ist gar nicht so leicht! Vielleicht lässt es sich mit einer Kugel Eis überzeugen? Nur wenige Schritte entfernt ist der Bioeisladen Tonis. Wer Lust auf exzellenten Kaffee und leckeren Kuchen hat, macht Halt im Röstgut.

Schatzkiste: Givebox in der Brockhausstraße

Aber auch sonst gibt es im Kiez immer etwas zu entdecken: Zum Beispiel „zu verschenken“-Kisten, die vor Haustüren abgestellt werden. In der Brockhausstraße gibt es mit der Givebox sogar eine fest installierte Geschenkekiste für ausrangierte Dinge. Für Kinder eine Schatzkiste! Es lohnt sich auch nach Ankündigungen für Hinterhof- und Kirchenflohmärkte Ausschau zu halten.

Schatzkiste in der Brockhausstraße: Ausrangierte Dinge wie Bücher, Spiele und Geschirr warten in der Givebox auf neue Besitzer. Quelle: Nadine Marquardt

Kino auch für die Kleinsten in der Schauburg

Zum Schwimmenlernen und Abtauchen geht das Viertel ins Elsterbad. Ideal zum Drachensteigen im Herbst ist der Volkspark Kleinzschocher. An völlig verregneten Wochenenden geht man  ins alte Art-Déco-Kino Schauburg am Adler. Für die Kleinsten werden regelmäßig Zeichentrickfilme mit dem kleinen Maulwurf gezeigt.

Milchreiseis und Spielplatz im Wald

An der Ecke Könneritzstraße/Industriestraße schlägt das Herz Schleußigs. Zwischen Supermarkt, Bio-Laden, Apotheke, Bäcker, Blumen- und Gemüsehändler trifft man immer jemanden für einen kurzen Plausch oder eine Kugel im Eis an der Kö. Tipp: das Milchreiseis mit Zucker und Zimt probieren. Wem der Trubel zu viel wird, biegt an dieser Ecke wieder in den Park ein: Der Nonnenweg ist eine prima Inliner-, Fahrrad und Laufradstrecke. Der Spielplatz „Die Nonne“ liegt direkt im Wald. Ein Schlenker in Richtung Rennbahn Scheibenholz und man wähnt sich fast im Märchenland: Hinter dem Sportplatz des SV Schleußig kommt linkerhand ein Baum mit einem kleinen Zwergenhäuschen, dass regelmäßig neu dekoriert und bestückt wird. Mit hungrigen Zwergen kann man danach ins Maza Pita zu syrischen Vorspeisen und gefüllten Pitas einkehren.

Märchenland im Wald: Hier haben es sich Zwerge, Elfen und andere kleine Gestalten gemütlich gemacht. Quelle: Nadine Marquardt

Die besten Brötchen Leipzigs in der Blümnerstraße

Vor der Bäckerei von Simone Jänig in der Blümnerstraße bilden sich am Samstagvormittag regelmäßig lange Schlangen. Die Schleußiger sagen, hier gibt’s die besten Brötchen und Rosinenzöpfe der Stadt. Von hier aus ist es nicht mehr weit bis zum Spielplatz Oeserstraße. Auf dem Weg machen viele Familien an der Entenbrücke Halt, um Paddlern zuzuwinken, Enten und Nutrias zu beobachten.

Die Entenbrücke ist ein beliebter Treffpunkt, um Enten, Nutrias und Paddler zu beobachten. Quelle: Nadine Marquardt

Übrigens: Schleußig kann man auch vom Wasser aus entdecken: Ruderboot oder Kajak zum Beispiel beim Bootsverleih Herold ausleihen und gemütlich die Weiße Elster entlang fahren.

Nadine Marquardt


Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!