Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Aktuelles Mitarbeiter mit Kundenkontakt sollten zur Grippe-Impfung
Mehr Studium & Beruf Aktuelles Mitarbeiter mit Kundenkontakt sollten zur Grippe-Impfung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:54 20.10.2015
Wer in seinem Beruf viel Publikumsverkehr hat, sollte zur Grippeschutzimpfung gehen. Quelle: Ralf Hirschberger
Anzeige
Berlin

Mitarbeiter bei der Post, in der Bank oder im Einzelhandel sollten eine Grippeschutzimpfung machen. Denn die Gefahr, sich einen Grippevirus einzufangen, ist in Berufen mit Publikumsverkehr größer, sagt Anette Wahl-Wachendorf, Vizepräsidentin des Verbands der Betriebs- und Werksärzte.

Das Gleiche gelte für Lehrer, Kita-Personal oder Mitarbeiter im Krankenhaus. Ob der Arbeitgeber eine Grippeschutzimpfung anbietet, sei optional. Wenn es sie gibt, ist sie für Beschäftigte freiwillig.

Wer zur Grippeimpfung geht, sollte nicht erkrankt sein. "Ein bisschen verschnieft zu sein, macht aber noch nichts", sagt Wahl-Wachendorf. Unmittelbar danach kann an der Impfstelle eine Schwellung auftreten, das lässt aber nach wenigen Stunden wieder nach.

Nach der Impfung verzichten Beschäftigte am besten auf Sport. Weiter ist sonst nichts zu beachten. Sich an den Folgetagen zu schonen, ist nicht erforderlich.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der reguläre Ausbildungsstart im August und September ist vorbei. Mancher ist aber noch ohne Lehrstelle. Berufsberater erklären, welche Optionen es nun noch gibt.

19.10.2015

Der Chef nervt, die Arbeit nimmt kein Ende: Auch wenn sich Azubis darüber ärgern, in der Mittagspause sollten sie das nicht besprechen. Denn in der kurzen Zeit sollte sie nur eins: Abschalten.

16.10.2015

Die Rente ist nicht mehr so sicher. Denn die Einkommenslücke zwischen Arbeitnehmer und Rentner steigt in den nächsten Jahren weiter an. Deshalb ist es wichtig, sich frühzeitig ein eigenes Vorsorge-Konzept zu überlegen.

16.10.2015
Anzeige