Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
130 Jahre Ankersteine - Baukästen aus Rudolstadt in aller Welt gefragt

130 Jahre Ankersteine - Baukästen aus Rudolstadt in aller Welt gefragt

Ankersteine „Made in Rudolstadt“ sind seit ihrer Neuauflage in den 90er Jahren weltweit gefragt. „Es gibt keinen Erdteil, wo wir nicht hinliefern“, sagte die Geschäftsführerin der Anker Steinbaukasten GmbH, Bettina Schiebel, der Nachrichtenagentur dpa.

Voriger Artikel
Sachsens Polizei droht neuer Aderlass - Auch LKA und Bereitschaftspolizei betroffen
Nächster Artikel
FDP-Chef Zastrow: Ruhe bewahren und Verantwortung verteilen

Geschäftsführerin Bettina Schiebel zeigt im Schauraum in Rudolstadt, welche Baukunstwerke aus den traditionellen Anker-Bausteinen gefertigt werden können.

Quelle: dpa

Rudolstadt. Egal ob USA, Chile, Südkorea oder Japan - überall finden die Bauklötze, die auf dem pädagogischen Konzept der Spielgaben von Kindergarten-Erfinder Friedrich Fröbel zurückgehen, ihre Fans. In diesem Jahr wird das älteste Systemspielzeug der Welt 130 Jahre alt.

Die Exportquote liegt nach Unternehmensangaben bei etwa 50 Prozent. Inzwischen gibt es mehr als 200 verschiedene Steine, die teils auf alten Handpressen hergestellt werden. Entwickelt wurde das System von den Luftfahrtpionieren Otto und Gustav Lilienthal aus einer Mischung von Quarzsand, Schlämmkreide, Farbpigmenten und Leinöl. „Diese Rohstoffe sind bis heute dieselben geblieben“, erklärte Schiebel.

Der Clou daran: Mit den Steinen können ohne Steckverbindungen Bauwerke aufgestellt werden, die viel stabiler sind als Bauten aus Holzklötzen. „Anker-Freunde bauen zwei Meter hoch, ohne die Steine zu verkleben“, erzählte Schiebel.

Doch die Brüder Lilienthal hatten keinen Erfolg bei der Vermarktung der Bausteine. Sie verkauften ihr Rezept an den Unternehmer Friedrich Richter. Er errichtete 1880 eine Fabrik für die Produktion der Steinbaukästen in Rudolstadt und verkaufte das Spielzeug fortan in alle Welt. Bis 1963 waren es Schätzungen zufolge rund fünf Milliarden Ankerbausteine in vierhundert verschiedenen Baukästen.

„1963 hat die DDR die Produktion von Ankersteinen eingestellt, um die Anlagen anderweitig zu nutzen“, sagte Schiebel. Erst nach der Wiedervereinigung seien die Ankersteine neu erfunden und im September 1995 das heutige Unternehmen gegründet worden. Es wurde 2009 von Gerhard Gollnest und Fritz-Rüdiger Kiesel übernommen, die ein Handelshaus für traditionelles Spielzeug in Schleswig-Holstein betreiben.

In den kommenden Jahren wird laut Schiebel die Produktion in Rudolstadt ausgebaut. Dazu sollen neue Pressautomaten angeschafft und das Spektrum der Steinformen erweitert werden. Dann würden auch weitere Mitarbeiter gebraucht, sagte sie. Derzeit arbeiten ihren Angaben nach zwölf Menschen in dem Unternehmen, das am Samstag zum Tag der offenen Tür einlud.

Andreas Hummel, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr