Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
20. Auflage der Bunten Republik Neustadt hat begonnen - bisher positive Poilzeibilanz

20. Auflage der Bunten Republik Neustadt hat begonnen - bisher positive Poilzeibilanz

In der Äußeren Neustadt hat am Freitag Dresdens größtes Straßenfest, die Bunte Republik Neustadt (BRN) begonnen. Es ist die 20. Auflage des Festes. Dazu wurden die Straßen zwischen der „Bautzner", der „Königsbrücker", dem Bischofsweg und der Prießnitzstraße für den Verkehr gesperrt und das Parken verboten.

Dresden. Mehr als 200 Veranstalter haben bei der Stadt Aktionen zur BRN angemeldet.

Nach dem ersten Tag der Feierlichkeiten ist die Bilanz der Polizei am Samstag positiv ausgefallen. Es sei zwar in Folge von einigen alkoholbedingten Handgreiflichkeiten zu Anzeigen wegen Körperverletzung gekommen, doch im Vergleich zu früheren Jahren habe kein Übermaß an Gewalt geherrscht, teilte die Behörde am Samstag mit.

In den vergangenen Jahren ist es immer wieder zu teils heftiger Randale gekommen. An den drei Festtagen bis zum Sonntag wird laut Veranstalter mit insgesamt etwa 150.000 Besuchern gerechnet.  Besonderheit des Festes ist in diesem Jahr der Versuch, die Zukunft „Bunte Republik" zu diskutieren, das Fest selbst zu analysieren und daraus Schlüsse zu ziehen. Das Ergebnis könnte sein, dass sich Personen finden, die künftig gegenüber der Stadt als Hauptveranstalter auftreten und den Rahmen für alle BRN-Aktivitäten setzen. Hintergrund dieser Aktivitäten ist die Kritik, der Kommerz habe bei dem ehemals alternativen Stadtteilfest die Oberhand gewonnen. Kreative Aktionen sollen neben Bier- und Bratwurstständen eigentlich auch in diesem Jahr im Mittelpunkt der BRN stehen. Ein offizielles Festprogramm gibt es jedoch nicht. Interessante Veranstaltungen bieten aber unter anderem die „Scheune", die das BRN-Museum beherbergt, der Lustgarten zwischen Böhmischer- und Bautzner Straße, der vom Verein „Kultur Aktiv" bespielt wird, und der Martin-Luther-Platz, auf dem zwei Bühnen und rings um die Kirche zahlreiche Stände internationaler Initiativen und Gruppen stehen.

Christoph Springer / dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr