Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
21 Jahre nach Gewalt gegen Asylbewerber: Demo in Hoyerswerda erinnert an Angriffe

21 Jahre nach Gewalt gegen Asylbewerber: Demo in Hoyerswerda erinnert an Angriffe

Rund 440 Menschen haben am Samstag in Hoyerswerda gegen die ausländerfeindlichen Ausschreitungen in der Stadt vor 21 Jahren erinnert. Zu dem Marsch hatte die linksgerichtete Initiative „Pogrom 91“ gemeinsam mit der bundesweiten Kampagne „Rassismus tötet“ aufgerufen.

Voriger Artikel
Martin Dulig als Parteichef der Sachsen-SPD wiedergewählt – Rentendebatte auf Parteitag
Nächster Artikel
Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok läuft elf Kilometer für guten Zweck

Hoyerwerda 1991: Die Asylbewerber können den Hass nicht verstehen, der ihnen besonders in den neuen Bundesländern entgegengebracht wird. (Archivfoto)

Quelle: dpa

Hoyerswerda. Sie fordern unter anderem ein Denkmal zur Erinnerung an die Angriffe und eine Entschädigung der Opfer.

Hoyerswerda war am 17. September 1991 der erste Ort in Deutschland, in dem nach der Wiedervereinigung die Gewalt gegen Ausländer eskalierte. Die ostsächsische Stadt geriet international in die Schlagzeilen. 32 Verletzte waren die Bilanz der Ausschreitungen, etwa 230 Ausländer verließen Hoyerswerda.

Zu den befürchteten Zusammenstößen mit Neonazis kam es bei dem Gedenkmarsch am Samstag bis zum Abend nicht. Nach Angaben der Polizei verlief die Kundgebung störungsfrei. Vereinzelt seien im Stadtzentrum auch Personen gesichtet worden, die dem rechten Lager zuzurechnen seien, hieß es - in der Summe aber nicht mehr als 20.

„Wir wollen die schlimmen Geschehnisse keinesfalls verdrängen oder verharmlosen“, hieß es in einer Mitteilung der Stadt. Man wende sich aber gegen die Bezeichnung Pogrom, die in Verbindung zur Schreckensherrschaft der Nazis stehe. Die Stadt hat nach eigenen Angaben zu einem Ideenwettbewerb aufgerufen: Bis Ende Oktober können Vorschläge eingereicht werden, wie ein Gedenkort aussehen kann.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr