Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
26-Jähriger gesteht Anschläge in Freiberg - Wut auf ausländische Ladenbetreiber als Motiv

26-Jähriger gesteht Anschläge in Freiberg - Wut auf ausländische Ladenbetreiber als Motiv

Die beiden Brandanschläge auf Imbissläden ausländischer Betreiber im sächsischen Freiberg sind aufgeklärt. Ein 26-Jähriger hat die Taten gestanden. Gegen den Arbeitslosen wurde am Freitag Haftbefehl erlassen, die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen besonders schwerer Brandstiftung und Sachbeschädigung.

Voriger Artikel
Thüringens Wirtschaftsminister übersteht Unfall unverletzt
Nächster Artikel
Kühe und Pferde verursachen tödliche Unfälle in Sachsen und Thüringen
Quelle: André Kempner

Freiberg. In einer Vernehmung durch Beamte der Soko Rex äußerte sich der Mann bereits zu den Motiven seiner Taten. Er habe angeführt, „dass die ausländischen Geschäftsinhaber keinen Beitrag für den wirtschaftlichen Aufschwung in der Region leisten“ würden. Da sie ihre Waren nicht bei örtlichen Bauern und Unternehmen einkaufen würden, sondern bei ihren eigenen Lieferanten, wären sie „somit auch für seine Arbeitslosigkeit verantwortlich“, zitiert die Staatsanwaltschaft den Mann in einer Pressemitteilung.

Eine rechtsextreme Einstellung sei bei dem Mann jedoch nicht erkennbar, sagte Bernd Vogel von der Staatsanwaltschaft Chemnitz. Eine „grundsätzlich negative Einstellung zu Ausländern“ habe der 26-Jährige nach eigenen Angaben nicht, hieß es. „Er hinterließ einen verwirrten Eindruck“, schilderte Vogel. Wegen Sachbeschädigungen und Diebstählen ist er bereits polizeilich bekannt.

Der Mann war am Donnerstagnachmittag in Freiberg festgenommen worden. Ein Polizist war aufgrund einer Personenbeschreibung auf ihn aufmerksam geworden. Da der Freiberger keine Ausweispapiere bei sich hatte, war er zur Überprüfung seiner Angaben zum Polizeirevier gebracht worden. Dort machte er umfangreiche Angaben zu den beiden Brandanschlägen und weiteren Sachbeschädigungen, teilten Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft Chemnitz mit.

Die Anschläge waren am Dienstag und Donnerstag verübt worden, Menschen wurden nicht verletzt. In zwei Imbissläden brannte es, bei weiteren zwei Geschäften waren die Scheiben eingeschlagen worden. Betroffen waren Ladenbetreiber aus Indien, dem Irak und Vietnam. Unterdessen rief die Opferberatung Chemnitz zu Spenden für den am stärksten geschädigten indischen Imbissbetreiber auf, dessen Lokal am Donnerstag durch den Brand verwüstet worden sei und komplett renoviert werden müsse. Spenden können auf das Konto der Opferberatung RAA Sachsen e.V. unter dem Stichwort „Kebab Haus Freiberg“ (Kontonummer 0643998600, Bankleitzahl 85080200) überwiesen werden.

Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hatte die Anschläge am Donnerstag scharf verurteilt. „Sie schaden nicht nur Freiberg und Sachsen“, erklärte er. „Sie schmälern darüber hinaus auch die Lebensleistung der Menschen in diesem lebens- und liebenswerten Land..“

dpa/nöß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr