Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
5000 Menschen demonstrieren in Dresden gegen Rechts

Nach Ausschreitungen 5000 Menschen demonstrieren in Dresden gegen Rechts

Etwa 5000 Menschen haben in Dresden für Flüchtlinge und gegen das Vorgehen von Politik und Behörden beim Thema Asyl demonstriert. Am Abend werden Kundgebungen in Heidena erwartet.

3000 Menschen demonstrieren in Dresden gegen Rechts und für Offenheit gegenüber Flüchtlingen.

Quelle: dpa

Dresden. Etwa 5000 Menschen sind in Dresden für die Flüchtlinge und gegen die rechten Umtriebe in Heidenau auf die Straße gegangen. Der Protest unter dem Slogan „Es reicht! Schutz für Geflüchtete statt Verständnis für Rassisten“ richte sich gegen die politisch Verantwortlichen, die die Ausschreitungen von Rechtsradikalen und Rassisten in der Stadt zugelassen hätten, so die Veranstalter vom Bündnis Dresden Nazifrei. Eine Zwischenkundgebung fand vor der Dresdner Polizeidirektion statt, wo Versäumnisse bei der Einsatzführung angeprangert wurden.

In dem Demonstrationszug liefen neben Antifa-Aktivisten auch viele Eltern mit Kindern, Rentner und Studenten mit. Manche hielten Zettel in die Höhe, auf denen die Anschläge auf Asylbewerberunterkünfte mit Datum vermerkt waren. Andere schwenkten rote Fahnen mit dem Refugees-Welcome-Slogan. Schon vor der Abschlusskundgebung mit einem Konzert vor dem Neustädter Bahnhof kündigten Teilnehmer in sozialen Netzwerken an, von Dresden nach Heidenau zu fahren, um dort ihre Solidarität mit den Flüchtlingen zu demonstrieren. Laut Polizei verlief die Demonstration ohne Zwischenfälle. Mit bis zu 5000 Menschen wurde die Zahl der von den Veranstaltern erwarteten Teilnehmer deutlich übertroffen. Die Polizei war mit einem großen Aufgebot vor Ort. Für die Verabstaltung galten rigorose Auflagen. So waren unter anderem Hunde und Alkohol verboten.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr