Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
A14-Verlängerung kann in Angriff genommen werden

A14-Verlängerung kann in Angriff genommen werden

Der Ausbau der A14 von Magdeburg nach Schwerin rückt immer näher. Als erster Teilabschnitt soll eine 7,5 Kilometer lange Strecke östlich von Colbitz (Bördekreis) in Angriff genommen werden.

Magdeburg. Die Planungen dafür seien nun abgeschlossen worden, teilte das Landesverwaltungsamt am Montag in Magdeburg mit. Mit dem sogenannten Planfeststellungsbeschluss seien die planungsrechtlichen Voraussetzungen für den Bau geschaffen worden, sagte der Präsident des Verwaltungsamtes, Thomas Leimbach. Sollte es keine Klagen dagegen geben, kann laut Verkehrsminister Karl-Heinz Daehre (CDU) im Herbst mit dem ersten Teilstück der 154 Kilometer umfassenden Nordverlängerung begonnen werden.

„Im nächsten Schritt ermöglichen wir der Öffentlichkeit Einsicht in die Projektunterlagen. Daran schließt sich eine vierwöchige Klagefrist an, und dann kann gebaut werden“, sagte Leimbach zum weiteren Vorgehen. Er sei jedoch fest davon überzeugt, dass der Beschluss Bestand haben werde. „Wir haben beim Bauvorhaben den Schutz von Flora und Fauna und auch den Lärmschutz berücksichtigt“, sagte Daehre.

In den vergangenen Monaten hatten Naturschutzverbände und Anwohner mehrfach gegen das Projekt protestiert. „Der gesamte mitteldeutsche Raum wird von der Nordverlängerung der A14 profitieren“, sagte der Verkehrsminister und hob die erhoffte wirtschaftliche Entwicklung der Altmark hervor.

Für den Ausbau der A14 sind insgesamt 1,3 Milliarden Euro veranschlagt. Wegen der hohen Kosten soll das Projekt in drei Bauphasen realisiert werden. In einer ersten Phase sollen bis 2015 zunächst drei Abschnitte für 775 Millionen Euro angegangen werden. Die Finanzierung kommt jeweils zu 29 Prozent vom Bund, zu weiteren 29 Prozent aus Bundesmitteln, die den Ländern zufließen, sowie zu 42 Prozent aus dem europäischen Fonds EFRE. 2020 soll die A14 bis nach Schwerin größtenteils befahrbar sein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr