Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Abwanderung aus Sachsen deutlich zurückgegangen

Abwanderung aus Sachsen deutlich zurückgegangen

Aus Sachsen sind 2009 deutlich weniger Bürger in andere Bundesländer abgewandert als im Jahr zuvor. 48 426 Menschen mit deutscher Staatsbürgerschaft zogen aus dem Freistaat weg, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte.

Wiesbaden/Dresden. 2008 waren es noch 51.605. Die Zahl der Zuzüge nach Sachsen blieb nahezu konstant - bei rund 43.600. Bundesweit verlegten im vergangenen Jahr 120.000 Menschen ihren Wohnsitz von den neuen in die alten Bundesländer. Das waren zwölf Prozent weniger als noch 2008. Die umgekehrte Richtung wurde beliebter: Vom Westen in den Osten zogen 88.000 Menschen, drei Prozent mehr als 2008.

2009 zogen unterm Strich 721 000 Menschen neu nach Deutschland. Das waren sechs Prozent oder 39 000 mehr als 2008. Erstmals seit 2005 lag die Zahl damit wieder über 700 000. Zum Vergleich: Anfang des Jahrtausends waren jährlich deutlich mehr als 800 000 Menschen nach Deutschland zugewandert. Die meisten Zugezogenen waren Ausländer (606 000). Ihre Zahl stieg um sechs Prozent. Hauptherkunftsländer waren Polen, Rumänien, die USA, die Türkei sowie Bulgarien.

Dagegen kehrten im vergangenen Jahr weniger Menschen Deutschland den Rücken als 2008. 734 000 entschieden sich für diesen Schritt, ein Minus von 4000. Hauptziele der Auswanderer waren Polen, Rumänien, die Türkei, die USA und die Schweiz. Im vergangenen Jahr gab es damit statistisch gesehen 13 000 mehr Auswanderungen als Zuwanderungen. Dieses sogenannte Wanderungsdefizit hat sich vor allem durch die höheren Zuzüge gegenüber 2008 um rund 43 000 verringert. Von 1985 bis 2007 wurde jeweils ein Wanderungsüberschuss verzeichnet.

Die hohe Zahl der Auswanderungen belegt nach Ansicht des Grünen- Bundestagsabgeordneten Memet Kilic, dass Deutschland für Migranten an Attraktivität verloren hat. „Wir benötigen aber Zuwanderung, nicht zuletzt um unser Sozialsystem aufrechtzuerhalten“, betonte der Sprecher für Migrations- und Integrationspolitik.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr