Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Anklage in Ki.Ka-Betrugsaffäre erhoben

Anklage in Ki.Ka-Betrugsaffäre erhoben

In der millionenschweren Betrugsaffäre beim ARD/ZDF-Kinderkanal (Ki.Ka) hat die Staatsanwaltschaft Erfurt den ehemaligen Herstellungsleiter angeklagt. Die Ermittler werfen ihm laut Mitteilung vom Montag Bestechlichkeit und Untreue in 48 besonders schweren Fällen vor.

Voriger Artikel
Deutschlandfunk-Chefredakteur mahnt zu Blick neben die Top-Themen
Nächster Artikel
FDP-Personaldebatte: Zastrow steht für neues Aufbruchsignal bereit

In der Betrugsaffäre beim öffentlich-rechtlichen Kinderkanal Ki.Ka ist Anklage erhoben worden. (Archivbild)

Quelle: dpa

Erfurt. Er soll über knapp fünf Jahre hinweg Scheinrechnungen einer Berliner Firma akzeptiert haben, die dafür aber keinerlei Gegenleistung erbracht habe. Für 61 dieser Scheinrechnungen habe der Ki.Ka mehr als 4,6 Millionen Euro an die Firma gezahlt, die dann davon im Schnitt 57,5 Prozent an den Ki.Ki-Mitarbeiter weiterleitete.

Wegen weiterer Verdachtsfälle über 200.000 Euro Schmiergeld und Sachleistungen wie Flüge sei ein weiterer Haftbefehl gegen ihn erlassen worden. In diesen 29 Fällen seien aber echte Leistungen für den Kinderkanal erbracht worden und er habe sich nur für die Auftragserteilung an sich schmieren lassen. Der Beschuldigte, der im Dezember vergangenen Jahres festgenommen wurde und seitdem in Untersuchungshaft sitzt, schweige weiterhin.

Nach MDR-Angaben hatte der ehemalige Ki.Ka-Mitarbeiter von 2002 an über acht Jahre hinweg 8,2 Millionen Euro abgezweigt. Der „Spiegel“ berichtete unter Berufung auf den Revisionsbericht des MDR, dass die fiktiven Leistungen unter Titeln wie „Kopierungen Garfield Show“ oder „Digitale Bearbeitung Online“ abgerechnet wurden.

Für die Staatsanwaltschaft sind aber nur die Fälle seit Oktober 2005 relevant, da alle früheren verjährt seien. In Gang gekommen waren die Ermittlungen durch eine Selbstanzeige des Geschäftsführers der Berliner Firma. In einigen der angeklagten Fälle seien die Summen möglicherweise auf mehrere Rechnungen aufgesplittet worden, um Kontrollen zu umgehen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

MDR-Intendant Udo Reiter hatte Schwachstellen im Kontrollsystem und eine Mitverantwortung des MDR eingeräumt, der die Federführung für den in Erfurt ansässigen Ki.Ka hat. Er kündigte an, dass der Ki.Ka organisatorisch enger an den MDR angebunden wird, um die Kontrollen zu verbessern. Laut „Spiegel“ verweist der Revisionsbericht auf mehrere ignorierte interne Hinweise zu Unregelmäßigkeiten, Mängeln im Kontrollsystem und eine Spielleidenschaft des Ki.Ka-Mitarbeiters. Die von ihm zur Zahlung angewiesenen Rechnungen seien dennoch nicht genau geprüft worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr