Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Anschläge auf Bahnstrecken bei Leipzig und in Magdeburg: Polizei ermittelt wegen Sabotage

Anschläge auf Bahnstrecken bei Leipzig und in Magdeburg: Polizei ermittelt wegen Sabotage

Nach dem Neonazi-Aufmarsch und zahlreichen Gegendemonstrationen in Magdeburg untersucht die Bundespolizei mehrere Attacken auf Bahnstrecken. „Wir gehen davon aus, dass mehrere Beschädigungen an auf Sabotage in Zusammenhang mit dem Neonazi-Aufmarsch zurückzuführen sind“, sagte eine Sprecherin am Sonntag.

Voriger Artikel
Sachsens Linke-Vorstand legt Programm für Landtagswahl vor
Nächster Artikel
NPD wählt Ex-Parteichef Voigt zum Spitzenkandidaten für Europawahl

Proteste gegen Neonazi-Demo in Magdeburg.

Quelle: dpa

Magdeburg/Leipzig. Eine ganze Reihe von Aktionen hatte sich am Sonnabend gegen das Treffen der Rechtsextremen gerichtet. Vereinzelt seien dabei Flaschen und Steine auf Polizisten geworfen worden, hieß es. Am Sonntag korrigierten die Einsatzkräfte die Zahl der verletzten Beamten von zwölf auf 28. Zwölf Fahrzeuge der Ordnungshüter seien beschädigt worden. Die Polizei nahm 16 Menschen fest, die jedoch noch am selben Tag wieder auf freien Fuß gesetzt wurden, hieß es. Bisher seien 143 Ermittlungsverfahren wegen Landfriedensbruchs, Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet worden. Auf der „Meile der Demokratie“ demonstrierten den Angaben zufolge rund 12.000 Menschen friedlich.

Der Zugverkehr in Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt musste am Sonnabend aus verschiedenen Richtungen zeitweise unterbrochen werden. Wegen Kabelbränden bei Delitzsch und in Magdeburg war die Anreise aus dem Süden von 10 bis kurz vor 11 Uhr blockiert, bestätigte ein Bahnsprecher in Berlin gegenüber LVZ-Online. Das erste Feuer brach zwischen Rackwitz und Zschortau aus, teilte die Bundespolizei auf Anfrage mit.

Ein zweiter Brand war dem Bahnsprecher zufolge nahezu zeitgleich am südlichen Stadtrand von Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt ausgebrochen. Dort habe ebenfalls ein Kabel am Bahnhof Südost in Flammen gestanden. Ein Lokführer löschte das Feuer. Auf diesem Abschnitt sind die Züge von Halle in die Elbestadt unterwegs.

Auch auf der nördlichen Zufahrtsroute musste die Bahn mit Behinderungen kämpfen. Vermutlich ebenfalls wegen eines Kabelschadens habe die Sicherung eines Bahnübergangs zwischen Rogätz und Tangerhütte nicht funktioniert. Der Zugverkehr musste dem Bahnsprecher zufolge deshalb aber nicht eingeschränkt werden.

Im Internet ist am Sonnabend ein Bekennerschreiben auf Indymedia veröffentlcht worden. Darin bekennt sich ein "Kommando Kabelbrand" zu den Übergriffen. "Das ist unser Beitrag zu den Aktivitäten gegen einen der derzeit größten Naziaufmärsche in Deutschland. Wir greifen damit auch direkt die Deutsche Bahn an, die damals wie heute an Krieg und Krisen verdient. Die in Nazideutschland ihren Teil dazu beitrug, einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Die den Faschos heute in Magdeburg Sonderzüge zur Verfügung stellt, um einen reibungslosen Aufmarsch zu gewährleisten", erklären darin die Aktivisten.

Matthias Roth/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr