Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Atom-Zwischenlager werden gegen Terrorgefahr gesichert

Terrorismus Atom-Zwischenlager werden gegen Terrorgefahr gesichert

Angesichts wachsender Terrorgefahren will die Bundesregierung die Sicherheit der nuklearen Zwischenlager in Deutschland verbessern. Die Regierung will ihre Pläne dazu aber geheim halten.

Atommüll-Energiewerke Nord in Lubmin. Dich Sicherheit nuklearer Zwischenlager soll verbessert werden. (Archivbild)

Quelle: dpa

Hannover/Berlin. Angesichts wachsender Terrorgefahren will die Bundesregierung die Sicherheit der nuklearen Zwischenlager in Deutschland verbessern. Das berichtet das RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND), zu dem auch die Leipziger Volkszeitung gehört, unter Berufung auf Informationen aus der Abteilung für Strahlenschutz im Bundesumweltministerium. Mit einer neuen Richtlinie solle unter anderem „der Entwendung von radioaktiven Stoffen durch einen möglichen Innentäter entgegengewirkt werden“.

Wie das RND weiter berichtet, will die Regierung ihre Pläne geheim halten. Das im Umweltressort geplante „untergesetzliche Regelwerk“ bedürfe auch nicht der Zustimmung des Bundestages. Es solle im November dieses Jahres im Fachausschuss Strahlenschutz des Länderausschusses für Atomkernenergie (LAA) vorgestellt werden.

Im LAA kommen regelmäßig die für die Atomaufsicht zuständigen Behördenleiter aus Bund und Ländern zusammen, unter anderem mit dem Ziel, die Praxis der Atomaufsicht bundesweit zu vereinheitlichen.

Ebenso wie im Zusammenhang mit bereits laufenden baulichen Nachrüstungen an nuklearen Zwischenlagern begründen die Strahlenschutzexperten die geplante Geheimhaltung mit Sicherheitserwägungen. Schon die bisherigen Regelwerke waren als „Verschlusssache - Nur für den Dienstgebrauch“ eingestuft und nicht öffentlich zugänglich. „Haben Täter Kenntnis aller Auslegungsgrundlagen und Kenntnis der Einzelheiten der Gegenmaßnahmen, wären die Maßnahmen wirkungslos“, hatte das Umweltministerium argumentiert.

Unklar ist, welche konkreten Schritte ab Inkrafttreten der neuen Richtlinie notwendig sind, um insbesondere die zentralen nuklearen Zwischenlager in Ahaus (Nordrhein-Westfalen), Gorleben(Niedersachsen) und Lubmin (Mecklenburg-Vorpommern) besser zu sichern. In Ahaus lagern derzeit 329, in Gorleben 113 und in Lubmin 74 Behälter mit Kernbrennstoffen.

Von Jörg Kallmeyer

Berlin 52.5200066 13.404954
Berlin
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr