Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Aussteiger Molau: NPD-Fraktionsgelder wurden in Sachsen zweckentfremdet

Aussteiger Molau: NPD-Fraktionsgelder wurden in Sachsen zweckentfremdet

Der ehemalige NPD-Funktionär Andreas Molau hat einem Bericht zufolge den Verdacht bestärkt, dass die Rechtsextremisten in Sachsen illegal Fraktionsgelder in die Parteiarbeit geschleust haben könnten.

Voriger Artikel
"Es geht ums Durchhalten" - Leipziger Teams werden Deutscher Meister im Matschfußball
Nächster Artikel
Omas als Models - Partystimmung statt Zickenkrieg bei Casting für Messe "Die 66"

Andreas Molau als Spitzenkandidat der NPD in Hannover.

Quelle: dpa

München/Dresden. Molau sagte dem Magazin Focus, er sei von 2004 an nur pro forma bei der München/Dresden. NPD-Landtagsfraktion in Dresden angestellt gewesen. In Wirklichkeit habe er sich als Redakteur um die Parteizeitung „Deutsche Stimme“ gekümmert.

Fraktionsvorstandsmitglied Jürgen Gansel widersprach: „Die Vorwürfe sind alt, nach meiner Kenntnis haben weder der Landesrechnungshof noch der Landtagspräsident bei ihren Prüfungen etwas Beanstandenswertes festgestellt“, sagte er am Sonntag in Dresden. Molau sei 2004 als parlamentarischer Berater eingestellt worden und habe auch entsprechend gearbeitet. Um die „Deutsche Stimme“ habe sich Molau ehrenamtlich gekümmert, das sei bei der Anstellung auch so vereinbart worden.

Molau hatte kürzlich seinen Ausstieg aus der rechten Szene verkündet, wie der niedersächsische Verfassungsschutz Ende Juli bestätigte. Er stammt aus Niedersachsen, war Mitglied im NPD-Bundesvorstand, NPD-Spitzenkandidat im niedersächsischen Landtagswahlkampf und auch Mitarbeiter der Landtagsfraktionen in Dresden und Schwerin. In Dresden arbeitete er rund zwei Jahre.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr