Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bad Dübener Pfarrer wird neuer Domprediger in Magdeburg

Evangelische Kirche Bad Dübener Pfarrer wird neuer Domprediger in Magdeburg

Eine spannende Personalie in der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland (EKM) ist entschieden: Pfarrer Jörg Uhle-Wettler (50) aus der nordsächsischen Kurstadt Bad Düben wird neuer Domprediger in Magdeburg.

Hier wird der 50-jährige Dübener Pfarrer künftig arbeiten: Der Magdeburger Dom.

Quelle: dpa-Zentralbild

Magdeburg. Der Gemeindekirchenrat der Magdeburger Domgemeinde hat am späten Rosenmontag-Abend entschieden: Jörg Uhle-Wettler aus Bad Düben wird neuer Domprediger. Der 50-Jährige folgt vor aussichtlich im Sommer auf den langjährigen Amtsvorgänger Giselher Quast (65), der im Juli nach 37 Dienstjahren am Dom Abschied nimmt.

Zur Wahl seines Nachfolgers standen in der Finalrunde drei Kandidaten: Dr. Kristin Jahn (39), Eckart Friedrich (49, beide aus Wittenberg) sowie Jörg Uhle-Wettler aus der 8000-Einwohner-Stadt Bad Düben. Alle drei Bewerber stellten sich im Januar der Domgemeinde in Gottesdiensten, Bibelarbeiten und Konfirmandenunterricht vor. Am Montag entschied sich der Gemeindekirchenrat in geheimer Wahl letztlich für Uhle-Wettler. Äußern darf sich der neue Domprediger zu dem Wahlergebnis übrigens noch nicht: Das sehr strenge Kirchenrecht hat da einen Riegel vorgeschoben. Zunächst muss der Magdeburger Superintendent Stephan Hoenen der Domgemeinde das Ergebnis bekannt geben. Das kann unter Umständen auch erst zum Gottesdienst am nächsten Sonnabend sein. Zudem gibt es eine vierzehntägige Einspruchsfrist gegen das Wahlergebnis.

Dennoch kann man fest davon ausgehen, dass der Dübener Pfarrer in diesem Sommer von der Mulde an die Elbe zieht. Für seine Heimatgemeinde ist der Abgang freilich ein Verlust. In seiner über 20-jährigen Amtszeit in Bad Düben war Uhle-Wettler in Bad Düben unter anderem Initiator für den Aufbau der Evangelischen Grundschule, die in diesem Jahr zu einem Schulzentrum erweitert werden soll. Auch bei der aufwendigen Sanierung der Dübener Stadtkirche war der Pfarrer ein treibender Motor. Der gebürtige Dessauer kam nach der Entsendung in die kleine Gemeinde Weltewitz 1995 nach Bad Düben. Mit Magdeburg verbindet er neben dienstlichen Verpflichtungen auch Kindheitserinnerungen: Gemeinsam mit seinem Bruder und seinen Eltern wuchs er hier auf.

Durchgesetzt hat sich Uhle-Wettler in dem Magdeburger Wahlverfahren gegen starke Konkurrenz. Kristin Jahn, geboren 1976 in Schmölln/Thüringen, ist seit 2012 Pfarrerin in Wittenberg. Hier hat sie unter anderem die Öffentlichkeitsarbeit des Kirchenkreises modernisiert. 2011 erhielt sie zudem den Ökumenischen Predigtpreis des Verlages für die deutsche Wirtschaft. Eckart Friedrich, 1966 in Dresden geboren, ist seit 2011 Pfarrer in Wittenberg. Davor hatte er in einer wissenschaftlichen Studie zum Thema „Kircheneintritte in einer ostdeutschen Großstadt“ geforscht.

Was bei der Wahl zum Domprediger letztlich den Ausschlag für Jörg Uhle-Wettler gab, bleibt zunächst das gut gehütete Geheimnis des zehnköpfigen Gemeindekirchenrates. Für den Dübener sprach aber gewiss seine lange Gemeindeerfahrung und seine Arbeit mit Konfirmanden und Schülern der evangelischen Grundschule. Auch in Magdeburg wird diese Aufgabe an den Domschulen auf Uhle-Wettler zukommen. Und auch die Größe der Gemeinden ist mit je rund 1300 Mitgliedern vergleichbar.

Formell gesehen ist der „Neue“ in Magdeburg übrigens nur der zweite Domprediger. Erster Pfarrer und Domprediger ist Bischöfin Ilse Junkermann. Auch die Stelle selbst ist weder mit mehr Rechten oder Pflichten noch Salär verbunden als jede andere Pfarrstelle in Magdeburg. Etwas besonderes ist sie trotzdem - der Dom ist schließlich die Heimstätte.

Von Olaf Majer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr