Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bauindustrie sieht noch kein Ende der Krise

Bauindustrie sieht noch kein Ende der Krise

Für die Bauindustrie in Sachsen liegt das Ende der Wirtschaftskrise noch in weiter Ferne. Als nachgelagerter Branche stünden dem Bau die größten Schwierigkeiten erst noch bevor, sagte der Hauptgeschäftsführer des Bauindustrieverbandes, Robert Momberg, am Freitag in Dresden.

Dresden. Im Jahr 2009 seien die Betriebe mit einem Umsatzrückgang von drei Prozent relativ glimpflich davongekommen, im ersten Quartal 2010 sei ein Minus von 13 Prozent verbucht worden. Insgesamt werde sich der Umsatz in diesem Jahr wohl auf dem Niveau von 2009 halten. „Problematisch werden sich vor allem die kommenden beiden Jahre darstellen“, sagte Momberg.

Fast die Hälfte der Verbandsmitglieder bewertet die aktuelle Ertragslage im Vergleich zum Vorjahr schlechter. 40 Prozent gehen in der aktuellen Konjunkturumfrage des Verbandes davon aus, dass sich ihr Gesamtumsatz 2010 auf Vorjahresniveau einpendeln wird, 28 Prozent erwarten ein Minus.

Das Konjunkturpaket der Bundesregierung habe in der Bauindustrie bestenfalls stabilisierend gewirkt, sagte Verbandspräsident Bernd Busse. Für zwei Drittel der Unternehmen habe es keine Wirkung gehabt. „Geholfen hat es in erster Linie dem Ausbaugewerbe“, kritisierte er. Größere Bauvorhaben seien kaum möglich gewesen, viele Kommunen hätten lediglich Geld für kleinere Handwerkerleistungen bekommen.

Er rechne erst 2013 damit, dass sich die Wirtschaft so weit erholt habe, dass sie wieder in größerem Maße Aufträge an die Baubranche erteilen könne, sagte Busse. Er warnte angesichts der Sparpläne auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene davor, in den kommenden Jahren auf Investitionen zu verzichten. „Bildung statt Beton“, der oft gehörte Slogan der vergangenen Monate, sei der falsche Weg.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr