Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Beats und schrille Outfits – Tausende feiern Christopher Street Day in Dresden

Beats und schrille Outfits – Tausende feiern Christopher Street Day in Dresden

Stampfende Techno-Beats erfüllten am frühen Samstagnachmittag die Innenstadt. Tausende bunt Kostümierte, aber auch viele normal Gewandete marschierten zwischen Umzugswagen mit Namen wie „Dildoking" und „Boys Badusan" vom Alaunpark über den Albertplatz und die Carolabrücke quer durch die Innenstadt bis zum Theaterplatz.

Voriger Artikel
Beste Schülerzeitungen Sachsens gekürt - "Blattsalat" aus Döbeln ist spitze
Nächster Artikel
20-jähriges Bestehen: Thüringer Orgelsommer bietet 60 Konzerte

Kokettierende Stewardessen

Quelle: Franziska Schmieder

Dresden. Es war der Höhepunkt des Christopher Street Days (CSD) in Dresden: die Regenbogenparade.

Unter dem Motto „Sport ist ... auch schwul und lesbisch!" zogen insgesamt 15 Wagen, Personen und Gruppen begleitet vom feiernden Fußvolk und staunenden Zaungästen durch Dresden. Mit dabei unter anderem die Grünen und die SPD, der Dresdner Gerede e.V., der Sexshop Dildoking und die Aids-Hilfe Dresden e.V.

php9b522555ca201107021440.jpg

Dresden. Stampfende Techno-Beats erfüllten am frühen Samstagnachmittag die Innenstadt. Tausende bunt Kostümierte, aber auch viele normal Gewandete marschierten zwischen Umzugswagen mit Namen wie „Dildoking" und „Boys Badusan" vom Alaunpark über den Albertplatz und die Carolabrücke quer durch die Innenstadt bis zum Theaterplatz. Es war der Höhepunkt des Christopher Street Days (CSD) in Dresden: die Regenbogenparade.

Zur Bildergalerie

Die Zielsetzung der Demo: gleiche Rechte für Homosexuelle und Transgender zu fordern, doch dies auf ganz unterschiedliche Weise. Stefan, der mit seinen Kumpels und einer großen Regenbogenfahne mitmarschierte, tritt dafür ein, dass Homosexuellen die Blutspende erlaubt wird. „Ich möchte das legal machen. Es gibt keine Belege dafür, das Homosexuelle ein erhöhtes Risiko für Infektionen haben", so der junge Mann.

Die Gleichberechtigung eingetragener Partnerschaften, Toleranz und Akzeptanz wurde von den Demonstranten gefordert. Aber auch der Spaß am bunten Leben in all seiner Vielfalt war deutlich spürbar. Madam Otomane spazierte mit zwei Schleierträgerinnen und begleitet von einer Plüsch-Ente lachend zwischen den Wagen. Posierende Stewardessen unklaren Geschlechts flirteten mit den Zuschauern und auch eine Parodie auf Albert von Monaco und Charlene flanierte zwischen tanzenden und plakattragenden Menschen.

Die offizielle Abschlussparty des CSD findet am Samstagabend im Kraftwerk Mitte statt und auch im Bunker wird gefeiert. Am Sonntag startet um 14 Uhr vor dem Rathaus eine große CSD-Motorrad-Ausfahrt.

Der CSD steht weltweit für das Selbstbewusstsein der Homosexuellen und ihren Widerstand gegen Diskriminierung. Er wird an verschiedenen Tagen im Juni und Juli mit Paraden und Demonstrationen gefeiert. Der CSD geht auf Vorfälle um den 28. Juni 1969 in New York zurück. Nach einer Polizeirazzia in einer Bar kam es zum Aufstand von Schwulen und Lesben mit Straßenschlachten in der Christopher Street.

Franziska Schmieder/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr