Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Behinderungen auf Bahnstrecke Magdeburg-Halle-Leipzig nach Zugunfall bei Helmstedt

Behinderungen auf Bahnstrecke Magdeburg-Halle-Leipzig nach Zugunfall bei Helmstedt

Nach einem Güterzugunfall müssen Bahnreisende zwischen Hannover und Magdeburg noch mindestens bis Sonntag mit Behinderungen rechnen. Zehn Wagen eines mit Splitt beladenen Güterzuges waren am Dienstag im Kreis Helmstedt aus den Schienen gesprungen und hatten enormen Schaden angerichtet.

Voriger Artikel
Flexiblere Arbeitszeiten: Neues Job-Modell für ostdeutsche Chemie-Branche in Sicht
Nächster Artikel
Sachsens SPD will Kindergeld abschaffen und fordert Grundsicherung von 356 Euro

Wegen eines Güterzugunfalls kommt es auf der Bahnstrecke Magdeburg-Halle-Leipzig zu Behinderungen (Symbolfoto).

Quelle: dpa

Frellstedt. Menschen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Der Schaden wird auf etliche hunderttausend Euro geschätzt.

IC- und ICE-Züge werden nun über Wolfsburg umgeleitet und halten nicht in Braunschweig, teilte die Deutsche Bahn am Mittwoch mit. Dies führt zu Verspätungen von einer halben Stunde. Betroffen davon ist teilweise auch die Strecke Magdeburg-Halle-Leipzig. In Wolfsburg besteht Anschluss nach Braunschweig. Im Regionalverkehr müssen Pendler zwischen Königslutter und Helmstedt auf Busse umsteigen.

Zur Ermittlung der Unfallursache waren am Mittwoch Experten des Eisenbahn-Bundesamtes und des Vermieters der Güterwagen angereist. Möglicherweise hat ein Schaden an den Rädern eines Waggons den Unfall ausgelöst. Der Güterzug war von Helmstedt nach Varel unterwegs und fuhr im Auftrag der privaten Lappwaldbahn, einem Unternehmen aus Weferlingen (Sachsen-Anhalt).

Wie die Deutsche Bahn mitteilte, wurden auf einem Kilometer die Gleise, vier Weichen und zwei Signale beschädigt. Vor einer Reparatur mussten die beschädigten Wagen geborgen werden. Voraussichtlich ab Montag wird wieder ein Gleis der Strecke befahrbar sein.

Im Juni vergangenen Jahres war ebenfalls ein Kieszug eines privaten Bahnunternehmens wegen eines Radschadens zwischen Hannover und Braunschweig entgleist. Ein Personenzug krachte in die Unfallstelle, 16 Menschen wurden verletzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr