Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 19 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Beichte auf dem Autositz - Beichtmobil macht Halt in Dresden

„Kirche in Not“ Beichte auf dem Autositz - Beichtmobil macht Halt in Dresden

Beichten auf vier Rädern: Das Beichtmobil des katholischen Hilfswerks „Kirche in Not“ hat in der Dresdner Innenstadt Halt gemacht. „Wir sind offen für Gespräche, unabhängig von Glaube und Weltanschauung“, erklärte Pater Hermann-Josef Hubka.

Pater Hubka im Beichtmobil des katholischen Hilfswerks „Kirche in Not“.

Quelle: dpa

Dresden - . Beichten auf vier Rädern: Das Beichtmobil des katholischen Hilfswerks „Kirche in Not“ hat in der Dresdner Innenstadt Halt gemacht. „Wir sind offen für Gespräche, unabhängig von Glaube und Weltanschauung“, erklärte Pater Hermann-Josef Hubka am Montag.

Wer möchte, kann gewissermaßen auf dem Autositz eine Beichte ablegen. Manche Passanten gingen auch erst mehrmals an dem Beichtmobil vorbei. „Und nehmen dann Anlauf.“ Hubka will nach eigenen Worten gerade vor Ostern den Menschen einen Denkanstoß geben. „Wenn uns das gelingt, haben wir schon viel erreicht: einen Moment des Innehaltens.“

In dem zum Beichtmobil umgebauten Campingbus tourt der Pater durch Städte und Gemeinden, ist bei kirchlichen Großveranstaltungen und Stadtfesten im Einsatz. Seit 2004 ist Hubka in ganz Deutschland unterwegs, seit 2013 mit einem neuen und modernen Beichtmobil. Als nächste Stationen stehen Augsburg und eine Wallfahrtskirche bei Heidelberg auf dem Fahrplan.

Pater Hubka schätzt, dass bisher rund 1000 Menschen in seinem Beichtmobil Platz genommen haben. Bis zum Mittag gab es in Dresden zunächst wenig Andrang. „Einzelne Gespräche haben wir geführt“, so Hubka. Das katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ ist in mehr als 140 Ländern unterwegs.

Von LVZ

Dresden, Altmarkt 51.049156 13.7378025
Dresden, Altmarkt
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr